Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell DFB prüft Länderspiel für Hansestadt
Nachrichten MV aktuell DFB prüft Länderspiel für Hansestadt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:37 24.08.2014
Rostock

Kommen Jogis WM-Helden nach Rostock? Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) prüft, ob ein Länderspiel in der Hansestadt möglich ist. Am Rande des Beachsoccercups in Warnemünde versprach DFB-Schatzmeister Reinhard Grindel, sich für Rostock einzusetzen. Zuvor hatte Landes-Wirtschaftsminister Harry Glawe (CDU) eine Vergabe in den Nordosten gefordert. „Der Beachsoccercup sollte ein Signal an den DFB sein, mal wieder ein Länderspiel nach Rostock zu vergeben“, sagte der 60-Jährige. Schließlich liege die letzte Partie in der Hansestadt inzwischen acht Jahre zurück. 2006 gewann die Nationalmannschaft in der DKB-Arena 2:0 gegen Georgien. Davor gab es 2002 einen 4:2-Sieg gegen die USA. „Der Sport ist im Norden zu Hause“, sagte Glawe. „Hansa spielte zehn Jahre lang in der ersten Liga. Und wir hoffen, dass es irgendwann wenigstens wieder für die zweite Liga reicht.“

Für ein reguläres Länderspiel sei die DKB-Arena mit einem Fassungsvermögen von nur 29 000 Zuschauern zwar nicht ausgelegt. Laut DFB-Statuten sind mindestens 40 000 Besucherplätze nötig. „Doch bei unserem Benefizspiel, das alle zwei Jahre ausgetragen wird, gehen wir auch in kleinere Stadien“, sagte Grindel. Zuvor hatte bereits der frühere DFB-Präsident Theo Zwanziger für 2013 ein Länderspiel in Rostock in Aussicht gestellt. Dazu kam es jedoch nicht. Die letzte Benifizpartie bestritt die Nationalelf am 6. Juni 2014 in Mainz gegen Armenien (6:1).



André Wornowski

Kampfflugzeuge und Flugshows bei der Bundesluftwaffe auf dem Fliegerhorst in Laage (Landkreis Rostock) waren ein Besuchermagnet.

25.08.2014

Stürmer Marcel Ziemer hat dem FC Hansa Rostock am Samstag in Regensburg mit vier Treffern einen Punkt gerettet.

25.08.2014

An den öffentlichen Schulen in Mecklenburg-Vorpommern sollen unter anderem Leistungen nach landesweit einheitlichen Vorgaben bewertet werden.

23.08.2014
Anzeige