Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell DREI FRAGEN AN...
Nachrichten MV aktuell DREI FRAGEN AN...
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 20.04.2013

Gefährdungspotenzial ist also gegeben. H7N9 ist nicht nur in und um Shanghai, sondern auch in anderen chinesischen Provinzen aufgetaucht. Ob es schon andere Länder erreicht hat, wissen wir nicht. Für Deutschland sehe ich aber keine spezielle Gefahr.

2 Viele Menschen, die sich mit dem neuen Virus ansteckten, hatten Kontakt zu Geflügel, andere aber gar nicht. Was könnte die Infektionsquelle sein? Dazu können wir nur wenig sagen. Der Erreger ist bislang in Hühnern und Tauben nachgewiesen worden. Wir können aber weder sagen, wie weit der Erreger verbreitet ist, noch wie viele Tiere infiziert sind. Das ist eine Situation, die sich sehr schwer einschätzen lässt.

3 Ist H7N9 für den Menschen gefährlicher als das Vogelgrippevirus H5N1? Das würde ich so nicht sagen. Aber wir beobachten, dass sich in relativ kurzer Zeit eine Anzahl von Personen mit H7N9 infiziert hat. H5N1 hat dafür wesentlich länger gebraucht. H5N1 ist ein oft tödlich wirkender Erreger im Geflügel. H7N9 dagegen führte bei Geflügel nur zu milden oder gar keinen Krankheitssymptomen, bei Menschen aber trotzdem zu schweren. Und das ist eine neue Situation. Interview: Martina Rathke

OZ

Der Sieger von „OZ sucht das Super-Haustier“ steht fest. Heute startet die Messe Tier & Natur.

20.04.2013

Skrupellose Diebe bestahlen Rentner in Neubrandenburg, Wismar, Ludwigslust.

20.04.2013

Vom Shanty-Chor bis zum Karnevalsclub: Junge Leute zeigen wenig Interesse.

20.04.2013