Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 15 ° wolkig

Navigation:
Dahlemann – der „Kümmerer vor Ort“

Dahlemann – der „Kümmerer vor Ort“

28-Jähriger soll Staatssekretär für Vorpommern werden / CDU kritisiert fehlende Berufsausbildung

Voriger Artikel
Gruselclown erschreckt Frau – Makaberer Trend erreicht MV
Nächster Artikel
Hansa-Aufsichtsratswahl: Müller dabei, Bachmann raus

Landtagsabgeordneter Patrick Dahlemann

Anklam. Der 28-jährige Torgelower SPD-Landtagsabgeordnete Patrick Dahlemann freut sich auf seine neue Aufgabe als Parlamentarischer Staatssekretär für Vorpommern. Es sei gut, dass die Herausforderungen für Vorpommern von der Landesregierung anerkannt wurden, sagte Dahlemann. Er habe angesichts seines Alters und der vor ihm liegenden Aufgaben „doppelten Respekt“ vor dem Amt.

Bis zu seiner Ernennung am 1. November will sich Dahlemann als Landtagsabgeordneter um seinen Wahlkreis kümmern. Es seien noch einige Themen abzuarbeiten. Morgen beraten die Koalitionsparteien SPD und CDU auf Parteitagen über den Koalitionsvertrag. Aus Respekt vor deren Entscheidung wolle er sich erst nach der Ernennung näher zu den Schwerpunkten seiner Arbeit äußern, sagte Dahlemann. Er soll laut Ministerpräsident Erwin Sellering (SPD) als „Kümmerer vor Ort“ aktiv werden und in Kabinettssitzungen sowie Staatssekretärsrunden darauf achten, dass der östliche Landesteil nicht zu kurz kommt.

Ein Staatssekretär für Vorpommern war eine Kernforderung der CDU im Wahlkampf. Die Linke wertete deshalb die Ernennung eines SPD-Politikers zum Vorpommern-Staatssekretär als Schlappe für die CDU.

„Ein weiteres Mal wurde die CDU schachmatt gesetzt“, so Linksfraktions-Vorsitzende Simone Oldenburg.

Der vorpommersche CDU-Landtagsabgeordnete Egbert Liskow bedauerte, dass ein SPD-Politiker die Funktion übernehme. „Die CDU wird aber einen Stellvertreter stellen.“ Wer das sein werde, stehe noch nicht fest. Liskow bezeichnete Dahlemann als engagierten Politiker. Als Seitenhieb gegen den 28-jährigen SPD-Politiker führte der CDU-Mann aber dessen fehlenden Berufsabschluss an. Dies könne schwierig werden, wenn man sich mit gestandenen Kommunalpolitikern verständigen muss, sagte Liskow. Dahlemann studiert derzeit an der Fernuniversität Hagen.

In Vorpommern hatten bei der Landtagswahl am 4. September besonders viele Menschen AfD gewählt. Die AfD errang im Osten des Landes drei Direktmandate. Kommunalpolitiker machen für dieses Wahlergebnis die Strukturentscheidungen der Landesregierung in den vergangenen Jahren mitverantwortlich. Dahlemann hingegen holte in der bisherigen CDU-Hochburg Ueckermünde/Torgelow (Vorpommern-Greifswald) das Direktmandat, knapp vor dem AfD- und mit deutlichem Abstand vor dem CDU-Kandidaten. Der Landtagsabgeordnete steigerte seinen Erststimmenanteil gegen den Trend um acht Prozent – obwohl die SPD landesweit fünf Prozent verlor.

Bekannt wurde Dahlemann Anfang 2014, als er bei YouTube ein Video aus dem Sommer 2013 veröffentlichte. Dort ist zu sehen, wie er auf einer NPD-Kundgebung in Torgelow auftritt und sich vor dem Logo der rechtsextremen Partei klar gegen rechtes Gedankengut ausspricht.

Martina Rathke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel

Acht Jahre Bürgermeister von Wolgast: Stefan Weigler (37/parteilos) bleibt unerschütterlicher Optimist

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus MV aktuell
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.