Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Das große Aufräumen nach der Flut
Nachrichten MV aktuell Das große Aufräumen nach der Flut
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:01 08.10.2016
Ein Radlader sichert am Strand des Ostseebades Binz auf der Insel Rügen eine Strandbar. Quelle: Stefan Sauer/dpa

. Nach der Sturmflut hat gestern landesweit das große Aufräumen begonnen. In Binz auf der Insel Rügen hatte die Ostsee bei einer steifen Nordost-Brise am Mittwoch und Donnerstag den Strand überspült und dabei viele Strandkörbe überschwemmt, Kioske beschädigt und Strandgut an die Küste gespült. Strandkorbvermieter, Kioskbetreiber und Mitarbeiter des Bauhofes begannen gestern, die beschädigten Körbe und angespültes Holz vom Strand zu räumen. Kurdirektor Kai Gardeja schätzt den Schaden an Strandaufgängen und Dünen auf rund 150000 bis 200000 Euro. So müssten zwölf Strandaufgänge wieder barrierefrei hergerichtet und beschädigte Dünen anmodelliert werden. Auch Seebrücken wurden durch die Wellen beschädigt, wie im Seebad Zinnowitz auf der Insel Usedom. Dort gibt es eine Teilsperrung am Seebrücken-Kopf.

OZ

SPD und CDU wollen die Eltern von Kita-Kindern in den kommenden Jahren deutlich von Beiträgen entlasten.

08.10.2016

Der Brand eines Stallgebäudes in der Grimmener Innenstadt drohte am späten Donnerstagabend außer Kontrolle zu geraten.

08.10.2016

Grünen-Politikerin Silke Gajek greift im Agrarbetrieb Lübesse zur Mistforke / Die Kühe gefallen ihr, die Masthähnchen allerdings nicht

08.10.2016
Anzeige