Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Datendiebe auf dem Vormarsch
Nachrichten MV aktuell Datendiebe auf dem Vormarsch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 24.03.2014

Das illegale Ausspähen von persönlichen Daten und deren Missbrauch beschäftigt zunehmend auch die Justiz Mecklenburg-Vorpommerns. Wie Justizministerin Uta-Maria Kuder (CDU) mitteilte, nahmen die Staatsanwaltschaften des Landes in den letzten beiden Jahren in rund 1200 Fällen Ermittlungsverfahren auf, im Durchschnitt elf pro Woche. In aller Regel hätten die Täter Daten abgefangen, zum Teil über die Manipulation von Computern über das Internet. Wie viele der Fälle vor Gericht landeten und zur Höhe des Schadens wurde nichts mitgeteilt.

Kuder mahnte zu Vorsicht im Umgang mit Kontonummern, Adressen, Pin-Codes oder Passwörtern. „Der Missbrauch lauert an allen Ecken und hat viele Gesichter“, betont sie. Kuder riet, bewusst Sicherheitsvorkehrungen zu treffen, aktuelle Anti-Viren-Schutzprogramme einzusetzen und in sozialen Netzwerken vorsichtig zu sein. Der Landesdatenschutzbeauftragte Reinhard Dankert riet dazu, eigene Daten zu gut schützen. Hilfe biete das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) auf seiner Internetseite „BSI für Bürger“.



OZ

Der Traum von den Weltmeisterschaften geht für die Schüler des Greifswalder Alexander-von-Humboldt-Gymnasiums weiter.

24.03.2014

Rostock — Mehr als 40 000 Studenten werden in Mecklenburg-Vorpommern an zwei Universitäten, drei Fachhochschulen sowie an je einer Kunsthochschule, ...

24.03.2014

Die Synode des Pommerschen Evangelischen Kirchenkreises hat überraschend doch keine Stellungnahme zum Rechtsextremismus beschlossen.

24.03.2014
Anzeige