Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Datenschützer warnen vor Missbrauch von Gesundheitsdaten
Nachrichten MV aktuell Datenschützer warnen vor Missbrauch von Gesundheitsdaten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:01 04.04.2016

. Die automatisierte Erfassung von Verbraucher- und Gesundheitsdaten ruft Datenschützer auf den Plan. Immer mehr Menschen nutzten Smartphone-Apps, allerdings oft ohne sich über die möglichen Folgen im Klaren zu sein, warnt der Datenschutzbeauftragte von MV, Reinhard Dankert. Deshalb werde der Schutz solcher persönlicher Daten ein Schwerpunkt beim Jahrestreffen der Datenschutzbeauftragten von Bund und Ländern am 6. und 7. April in Schwerin sein. „Wir müssen die Frage stellen: Wie viel Privatsphäre wollen wir, trotz Kühlschrank- und Fitness-Apps?“, sagt Dankert, der den Vorsitz der Konferenz führt. Versicherungen und Krankenkassen könnten mit den Aufzeichnungen Risiko-Bewertungen vornehmen und Profile für individuelle Tarife entwickeln. Laut einer Studie nutzt in Deutschland fast jeder Dritte Fitness-Tracker oder Gesundheits-Apps zur Aufzeichnung von Gesundheitsdaten.

OZ

. Der Mieterbund Mecklenburg-Vorpommerns fordert staatliche Hilfen für den Neubau bezahlbarer Wohnungen und die Begrenzung von Mietpreissteigerungen.

04.04.2016

. Die umstrittene AfD-Politikerin Petra Federau (Foto) soll von einem eigens dafür einberufenen Parteitag von der Landtagsliste abgewählt werden.

04.04.2016

Verdi und Beamtenbund wollen Lohnerhöhungen im öffentlichen Dienst durchsetzen — in Kitas, Kliniken und bei der Müllabfuhr / Kommunen befürchten Mehrbelastungen

04.04.2016
Anzeige