Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 15 ° wolkig

Navigation:
Datenschutz behindert Opferhilfe

Schwerin Datenschutz behindert Opferhilfe

Weißer Ring kann nicht so helfen, wie er gerne würde

Schwerin. . Viele Opfer von Straftaten brauchen Hilfe, finden sie aber nicht. „Wir sind die größte Opferhilfeorganisation im Land, aber wir erreichen viele nicht, obwohl wir gerne möchten“, sagt der Vize-Landesvorsitzende des Weißen Rings, Manfred Dachner. Grund sei der Datenschutz, der es verbiete, Daten von Opfern weiterzugeben.

 

OZ-Bild

Manfred Dachner, Weißer Ring FOTO: SPD

Quelle:

Wenn jemand überfallen, vergewaltigt, zusammengeschlagen oder beraubt wird und dies bei der Polizei anzeigt, muss er auf die Möglichkeit hingewiesen werden, sich an eine Opferhilfeorganisation zu wenden. „Das reicht nicht aus. Manche Menschen fühlen sich nicht stark genug, diesen Schritt zu tun“, sagt Dachner.

Am Freitag begeht der Landesverband des Weißen Rings in Neubrandenburg sein 25-jähriges Bestehen. Der in MV war der erste Landesverband im Osten. Er wurde auf Initiative Dachners gegründet, der damals Chef der Polizeidirektion Neubrandenburg war. Seit 1991 hat der Weiße Ring in MV mehr als 6000 Menschen geholfen. 2,7 Millionen Euro wurden an Opfer weitergegeben. Die Organisation finanziert sich aus Mitgliedsbeiträgen, Spenden und gerichtlichen Geldstrafen.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel

Francis Rossi über den späten neuen Sound von Status Quo und den Bandausstieg von Rick Parfitt

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus MV aktuell
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.