Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Denkmal Alt Rehse: Bürger bleiben skeptisch
Nachrichten MV aktuell Denkmal Alt Rehse: Bürger bleiben skeptisch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 11.04.2013
Der von Fachwerkbauten mit Reetdächern geprägte Ortskern von Alt Rehse. Das Dorf war in den 1930er Jahren von den Nationalsozialisten neu aufgebaut worden. Quelle: Winfried Wagner
Alt Rehse

Das wurde auf einer ersten Informationsveranstaltung in Alt Rehse deutlich. „Der Dorfkern mit seinen reetgedeckten Fachwerkhäusern, Freiflächen, Alleen und Straßen mit Granitpflaster ist in seiner Gesamtheit von überregionaler Bedeutung“, sagte Konservator Jörg Kirchner vom Landesamt für Denkmalpflege. Bewohner der bisher einzeln denkmalgeschützten Häuser befürchten mehr Bürokratie und höhere Kosten.

Alt Rehse wurde ab 1934 neu aufgebaut, zum Dorf gehört auch ein weitläufiger Gutspark. Er diente in der NS-Zeit als „Führerschule der deutschen Ärzteschaft“, wo Tausende Mediziner unter anderem in Rassenkunde und Euthanasie geschult worden waren. Prora, Peenemünde und Alt Rehse stehen für die umstrittene Geschichte und Architektur im Dritten Reich.

OZ

Die 17-Jährige fordert von ihrem Vergewaltiger Schmerzensgeld. Urteil fällt am 23. April.

Kristina Schröder 11.04.2013

Bei der Suche nach der Absturzursache eines Sportflugzeugs am vergangenen Montag in Neustadt-Glewe (Landkreis Ludwigslust-Parchim) schließt die Staatsanwaltschaft gesundheitliche Probleme des Piloten aus.

11.04.2013

Ein 22-Jähriger soll das Feuer in Schwerin gelegt haben.

11.04.2013