Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Die alten Kennzeichen sind wieder da
Nachrichten MV aktuell Die alten Kennzeichen sind wieder da
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
04:07 14.03.2013

Die alten Nummernschilder aus MV sind wieder da: Diese Woche genehmigte der Bund eine Liste von 40 Ortskennzeichen wie WLG für Wolgast und RDG für Ribnitz-Damgarten, die nun wieder ausgegeben werden dürfen. Das teilte das Schweriner Verkehrsministerium gestern mit. Das letzte Wort hätten die Landkreise, sagte Sprecher Steffen Wehner. Diese können selbst entscheiden, welche der jetzt genehmigten Altkennzeichen wieder neu ausgegeben werden. Vorpommern-Rügen will neben RDG auch NVP (Nordvorpommern) und GRM (Grimmen) reaktivieren, im Landkreis Rostock soll es unter anderem BÜZ (Bützow) und TET (Teterow) wieder geben, Vorpommern-Greifswald reaktiviert neben anderen ANK (Anklam) und Pasewalk (PW). Nur Nordwestmecklenburg sträubt sich bislang, frühere Kürzel wie GVM (Grevesmühlen) zu reaktivieren. Noch nicht vom Bund genehmigt wurden STB (Sternberg) und SBG (Strasburg). Im Mai macht der Bundesrat den Weg frei für die neuen Großkreis-Kürzel LUP (Ludwigslust-Parchim) und MSE (Mecklenburgische Seenplatte).

gkw

Eine weitere CD mit rechtsextremem Liedgut ist auf den Index gesetzt worden und darf somit nicht an Kinder und Jugendliche verteilt werden.Wie das Landeskriminalamt (LKA) Mecklenburg-Vorpommerns gestern in Schwerin mitteilte, gelten die Schulhof-CDs als wichtiges Werbemittel der NPD vor allem in Wahlkämpfen.

14.03.2013

Bei einer Anhörung im Landtag zum Wahlalter bei Landtagswahlen haben sich Experten gestern oft für eine Absenkung von 18 auf 16 Jahre ausgesprochen. Klaus-Michael Glaser vom Städte- und Gemeindetag berichtete von guten Erfahrungen mit dem abgesenkten Wahlalter bei Kommunalwahlen in MV.

14.03.2013

Ordensschwester M. Gratia Kukla erhält heute den Siemerling-Sozialpreis.

14.03.2013
Anzeige