Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
Die ersten süßen Früchtchen: Start in die Erdbeersaison

Hohen Wieschendorf Die ersten süßen Früchtchen: Start in die Erdbeersaison

Bei den Erzeugern in MV reifen jetzt die frühen Sorten / Offizieller Erntebeginn ist in den nächsten Tagen / Verband spricht von regelrechtem Erdbeer-Boom

Voriger Artikel
Ehrendoktor für Snowden: Gericht verhandelt im Sommer
Nächster Artikel
Erdbeersaison in MV beginnt

Hohen Wieschendorf. Lecker, lecker: In MV werden die ersten Erdbeeren geerntet. Trotz kühler Temperaturen und grauer Wolken am Himmel konnten gestern auf dem Erdbeerhof Glantz in Hohen Wieschendorf (Nordwestmecklenburg) einige Körbe mit den süßen Früchtchen gefüllt werden. Und sie schmecken einfach köstlich!

Auch beim größten Erzeuger in MV, Karls Erdbeerhof in Rövershagen (Landkreis Rostock), steht der offizielle Erntebeginn unmittelbar bevor: Am Freitag eröffnet Agrarminister Till Backhaus (SPD) dort offiziell die Saison im Land.

Derzeit reifen die Erdbeeren noch unter Folie. In den begehbaren Tunneln sind sie vor dem immer noch drohenden Frost weitgehend geschützt. Diese Anbaumethode macht immer mehr Schule in MV. Laut Verband Mecklenburger Obst und Gemüse sind in diesem Jahr etwa 70 Hektar übertunnelt — das sind fast neun Prozent der gesamten Anbaufläche von 811 Hektar. Im vergangenen Jahr waren es noch 55 Hektar. „Hinzu kommt, dass mit der Sorte ,Flair‘ eine besonders frühreife Erdbeere eingesetzt wird“, sagt Verbandsgeschäftsführer Rolf Hornig.

Hornig spricht von einem regelrechten „Erdbeer-Boom“, der MV erfasst habe: „Anbaufläche und Erntemenge sind in den letzten Jahren kontinuierlich gestiegen“, sagt er. Die Erdbeere sei inzwischen die zweitwichtigste Obstkultur in MV — nach dem Apfel. „Die klimatischen Bedingungen sind in MV günstig: Die Natur ist hier etwas später dran, so dass wir länger Erdbeeren anbieten können als andere Regionen.“ Auch für die späte Ernte gebe es eine neue Sorte, die „Malwina“, die bis Mitte August reife. „So wird das Erntefenster immer größer“, sagt Hornig. „Wenn der April etwas wärmer gewesen wäre, hätten wir sogar noch früher anfangen können.“

So aber ist das Erntefenster erst einen Spalt breit geöffnet: „Derzeit ist es eher noch eine Erdbeersuche als eine echte Erdbeerernte“, sagt Enno Glantz, Besitzer des Erdbeerhofs. „Wir gehen aber davon aus, Anfang nächster Woche die ersten Früchte im Verkauf zu haben.“ Mitte/Ende Juni sollen dann auch Selbstpflücker auf drei Hektar zugreifen können.

Etwas später als Glantz und Karls startet der Erzeuger Mecklenburger Frische in Tieplitz bei Güstrow in die Saison. „Die Erdbeeren stehen gut, wir wollen in der letzten Maiwoche die ersten Früchte anbieten“, sagt Geschäftsführerin Yvonne von Laer. „Ich hoffe, dass keine Nachtfröste mehr kommen, damit die Blüten nicht einfrieren.“ Die Anbaufläche sei wenige Hektar größer als im Vorjahr.

„Wir probieren einige neue Sorten aus“, sagt von Laer.

Bei Karls reifen die frühen Erdbeeren derzeit in 500 Folientunneln. „Die vergangenen Jahre haben gezeigt, dass die Verbraucher regelrecht darauf warten, endlich Erdbeeren aus der Region kaufen zu können“, sagt Betriebsleiter Wolfgang Loll. In der Hochsaison sollen in Rövershagen täglich etwa 80 Tonnen geerntet werden.

Die Erntehelfer werden wieder in den Unterkünften untergebracht, in denen im Winter Flüchtlinge einquartiert waren. Zuletzt waren es laut Landkreis Rostock 260. Alle hätten inzwischen neue Unterkünfte in Wohnungen oder Gemeinschaftsunterkünften im Landkreis bekommen, sagte ein Sprecher.

Zweitwichtigstes Obst in MV

811 Hektar Anbaufläche für Erdbeeren gab es 2015 in MV. Damit ist die Erdbeere die zweitwichtigste Obstkultur im Land — nach dem Apfel. 9707 Tonnen wurden geerntet. Sowohl Anbaufläche als auch Ernte stiegen in den letzten Jahren kontinuierlich. Die frühen Sorten werden dabei immer wichtiger: Laut Verband Mecklenburger Obst und Gemüse werden 2016 auf rund 70 Hektar Erdbeeren unter Folientunneln angebaut, das ist ein Viertel mehr als im vergangenen Jahr. In diesem Jahr wird mit der „Flair“ zudem eine besonders frühreife Erdbeersorte angebaut. Etwa ein Dutzend Erdbeerhöfe gibt es in MV, sie beschäftigen etwa 250 feste Mitarbeiter und mehr als 2000 Saisonkräfte.

Von Axel Büssem

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Köln

Christoph Daum war eines der größten deutschen Trainertalente, ein angehender Bundestrainer. Heute steht sein Name auch für einen der größten Skandale im Fußball.

mehr
Mehr aus MV aktuell
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.