Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Die größte Spielwiese im Norden

Rostock Die größte Spielwiese im Norden

Mehr Spaß geht nicht: Bei der Messe Spielidee in Rostock finden Bastler, Modellbauer und Spieler, was ihr Herz begehrt

Voriger Artikel
Jürgen Brähmer als „Richter Gnadenlos“
Nächster Artikel
Hoffnung für Klinik: Schwerin lenkt ein

Begeisterte Bootsfans: Laurenz (4) lässt sich von Udo Herkenrath (50) erklären, wie man einen Mini-Offshore-Versorger manövriert.

Rostock. Vorsichtig klebt Finia die Strass-Bordüre an den Fuß ihrer Lampe. Perfekt. Finias Kulleraugen funkeln mit der Glitzerleuchte um die Wette. Schmetterlinge, Pink und Flitter, als ob’s kein Morgen gäbe – das ist genau nach dem Geschmack der Kleinen. „Die kommt in mein Kinderzimmer.“ Gut zwei Stunden hat die Fünfjährige am knallbunten Schmuckstück gebastelt.

OZ-Bild

Mehr Spaß geht nicht: Bei der Messe Spielidee in Rostock finden Bastler, Modellbauer und Spieler, was ihr Herz begehrt

Zur Bildergalerie

„Mama hat mir geholfen.“ Und das offenbar nur zu gern. „Wir haben dabei die Zeit total vergessen“, sagt Sandra Predehl (32) und lacht.

So wie den beiden geht es vielen, die die Spielidee in Rostock besuchen. Kein Wunder: Für den Kreativbasar haben sich die Hallen der HanseMesse in die wohl größte Spielwiese im Norden verwandelt.

Bastler, Strickfans und Modellbahnbauer, Lego-Liebhaber, Puzzler und Zocker – jeder, der Spaß an einem kreativen Hobby hat, kann seiner Leidenschaft hier frönen. Seit gestern ist die Messe geöffnet.

Bis einschließlich Sonntag werden rund 22 000 Besucher erwartet.

An Dutzenden Tischen feiern die neuesten Gesellschaftsspiele ihren Siegeszug. Familien, Cliquen und Kollegen lassen die Würfel klackern oder testen ihr Pokerface beim Kartenspiel. Die Auswahl ist riesig: Rund tausend Spiele warten auf Ausleiher. Aus diesem Spieleparadies möchte so schnell wohl keiner abgeholt werden. Alyssa Dürr (20), Marc Werner (27), Theresa Picha (20) und Falc Taetow (25) haben schon geknobelt und gepuzzelt. Jetzt wollen sie sich als kreative Querdenker versuchen. Bei „Brain Storm“ müssen die vier zeigen, wie schnell sie anhand von Motivkarten Sprichwörter, Filmzitate oder Musiktitel bilden können. Das bringt nicht nur viel Spaß, sondern ist auch eine tolle Anregung für ihren Job. Die vier sind angehende Heilerziehungspfleger. „Wir spielen aber auch privat sehr gern“, sagt Alyssa.

Während das Quartett um die schönsten Wortschöpfungen ringt, müssen die ersten Zocker eine Verschnaufpause einlegen. Gleich neben den Spieltischen machen sie es sich auf Stühlen bequem und lassen sich von Masseuren die verspannten Schultern weich kneten.

Ausruhen will sich Laurenz nicht. Es gibt viel zu viel zu entdecken und der Vierjährige möchte nichts verpassen. Jetzt ist die Modellausstellung dran. „Am liebsten mag ich die Flugzeuge“, verrät der Knirps. Zunächst aber bestaunt er zusammen mit Opa Siegfried Knop die „Pacific Brigand“. Gemächlich kreist das XXL-Modellboot im Wasserbecken. „Schiffseigner“ Udo Herkenrath zeigt Laurenz gern, wie das funktioniert. Da lauscht auch der Opa interessiert. Damit ist er nicht allein: Am Bassin reihen sich etliche Männer, beseelt vom Anblick der Miniflotte. Die stoße aber auch zunehmend bei den Damen auf Interesse, sagt Udo Herkenrarth. „Sobald an Bord die Lichter angehen, finden das Frauen toll“, sagt der Berliner und lacht.

Mehr noch scheint es den weiblichen Messegästen aber der Kreativbereich angetan zu haben: Während die Herren dabei zuschauen, wie sich Quadrocopter bis zur Hallendecke schrauben und Bagger Miniparcours umschaufeln, stöbern sich am anderen Messeende Hobbybastlerinnen durch eine bunte Glitzerwelt: Perlen, Flitter, Sticker, Farben – alles, was das kreative Bastlerherz begehrt, türmt sich in Kisten und Regalen. Vieles kann gleich verbastelt werden. Bei Workshops zeigen die Profis, wie man Mangas malt, Taschen bestickt oder Weihnachtskugeln verziert.

Heute geht der XXL-Spielspaß in die nächste Runde. Restlos verausgaben sollten sich Besucher aber noch nicht. Die große Geduldsprobe steht nämlich noch bevor: Morgen will Rostock den Titel „Deutschlands schnellste Puzzlestadt“ abräumen. Damit das klappt, brauchen die Veranstalter möglichst viele Teilnehmer. Los geht’s um 14 Uhr. Also, lasst die Spiele beginnen!

Kreativgeister willkommen

Die Spielidee ist noch bis einschließlich Sonntag in der HanseMesse in Rostock-Schmarl täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet.

Die Preise im Überblick

Tageskarte Erwachsene: 8 Euro

2-Tageskarte Erwachsene: 14 Euro

Tageskarte Kinder: 5 Euro

2-Tageskarte Kinder: 8 Euro

Familienticket (4-er): 20 Euro

OZ-Abo-Card, Tageskarte ermäßigt für Behinderte, Schüler, Studenten und Senioren gegen Vorlage eines entsprechenden Ausweises:

7 Euro

Kinder bis 3 Jahre erhalten in Begleitung eines Erwachsenen freien Eintritt.

Antje Bernstein

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel

Patrick Dahlemann (SPD) soll sich als Parlamentarischer Staatssekretär den Problemen Vorpommerns widmen

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus MV aktuell
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.