Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Die große Flotte der Papierschiffchen im kleinen Meer
Nachrichten MV aktuell Die große Flotte der Papierschiffchen im kleinen Meer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 14.08.2017
Hunderte Gäste, vor allem Kinder, halfen im Rostocker Stadthafen, die Papierschiffe zu Wasser zu lassen. Quelle: Fotos: Ove Arscholl

Rostock. Das war knapp, Gustav: Mit seiner Oma Martina Thömmes war der Dreijährige extra in den Stadthafen gekommen, um ein Schiff zur größten Flotte der Hanse Sail beizusteuern. Und dann hätte er den Stapellauf beinahe verpasst. Doch bei der OZ-Papierschiffchen-Regatta gilt ein altes Sprichwort noch: die Letzten werden die Ersten sein. Und so durfte Gustav, der kleine Mann aus Rostock, die große Aktion mit seinem Schiff sogar eröffnen.

Die größte Flotte der Sail: Genau 6134 Schiffe aus Papier gingen dieses Jahr bei der OZ-Regatta an den Start

Bis kurz vor Schluss hatten OZ-Leser aus dem gesamten Land und auch Urlauber für die Papier-Flotte gebastelt: „Im vergangenen Jahr habe ich bestimmt 50 Schiffe gefaltet – zusammen mit Rostocker Hort-Kindern“, erzählt die Rostockerin Elke Braun. Im OZ-Medienzelt am Stadthafen legten sich auch Kay Graf und ihre Tochter Jay Lynn (10) mächtig ins Zeug: „Wir wollen bei der OZ-Regatta den Hauptpreis gewinnen – damit wir nicht mit einem Ein-Meter-Modell, sondern einem richtigen Kreuzfahrtschiff in See stechen können.“ Auch Ben (7) hatte es auf den Luxus-Törn an Bord eines Arosa-Flusskreuzfahrers abgesehen und zur Sicherheit gleich drei Papierschiffchen ins Rennen geschickt. Zum Stapellauf kam er mit Oma Carola und Opa André Voß. Ob er denn auch die beiden mit auf Reisen nimmt, wenn er gewinnt? „Das entscheide ich spontan“, so Bens diplomatische Antwort. Jutta Schulz aus Rostock ging es weniger um die Hauptpreise, sondern um den Spaß: „Ich habe zu Hause gebastelt. Das war richtig lustig. Eine schöne Idee.“ Nach einigen Versuchen hatte sie beim Schiffe-Bauen auch den Dreh raus: „Und nun will ich mein Schiff natürlich auch schwimmen sehen.“

Am Ende konnten Kinder und Besucher der Sail genau 6134 Schiffe zu Wasser lassen. Dieses Mal stachen die Papier-Segler nicht auf der Warnow, sondern in einem riesigen Bassin am Kabutzenhof in See.

„Ich bin begeistert, dass so viele Leser mitmachen“, sagte OZ-Chefredakteur Andreas Ebel, der mit Hanse Sail-Chef Holger Bellgardt die Schiffchenregatta startete. Glücksfee Elisa Schwark angelte die Siegerschiffchen aus dem 7500-Liter-Pool.

Platz 1: Schiff Nr. 107 329: SiebenNächte-Kreuzfahrt mit Arosa auf der Seine.

Platz 2: Schiff Nr. 159 838: FünfNächte-Kreuzfahrt mit Arosa auf der Seine

Platz 3: Schiff Nr. 000 333: Kurzkreuzfahrt mit Arosa

Platz 4: Schiff Nr. 178 738: Digitalkamera von Druckerei WeidnerPlatz 5: Schiff Nr. 823 54: iPad von der OZ mit Drei-Monats-Abo.

Alle 21 Gewinner werden von der OZ benachrichtigt.

Andreas Meyer

Mehr zum Thema

SPD-Kandidatin Sonja Steffen spricht darüber, was Greifswald und Stralsund politisch unterscheidet

09.08.2017

Ministerin Birgit Hesse spricht im Interview über Inklusion, Theaterreform und darüber, dass auch Vorpommern-Rügen einen Schülerverkehr anbieten muss.

14.08.2017

Ministerin Birgit Hesse (SPD) spricht über Inklusion, Theater- reform und darüber, dass auch Vorpommern-Rügen einen Schülerverkehr anbieten muss.

12.08.2017

Viele Verletzte bei Autounfällen am Wochenende

14.08.2017

. Mecklenburg-Vorpommern setzt im Werben um Firmenansiedlungen gleichermaßen auf Investoren aus der Industrie wie auf Start-ups.

14.08.2017

Flüchtlingsmädchen Reem Sahwil spricht im OZ-Interview über ihr neues Buch

14.08.2017
Anzeige