Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Doberan plant Trauerfeier für Leuchert
Nachrichten MV aktuell Doberan plant Trauerfeier für Leuchert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 07.03.2013
Thomas Leuchert (58, †)
Bad Doberan

Aber erst am kommenden Dienstag“, sagte Kreis-Sprecherin Petra Zühlsdorf-Böhm der OZ. So sei es mit der Familie des Verstorbenen abgestimmt worden. Fest stehe bisher nur, dass die Ehrung im großen Saal der Kreisverwaltung in Bad Doberan stattfinden soll. Die Beisetzung soll im Anschluss stattfinden — im engsten Familienkreis. Thomas Leuchert war am Dienstag im Alter von 58 Jahren nach kurzer, schwerer Herz-

Krankheit in der Rostocker Uni-Klinik verstorben (OZ berichtete). Seit 1994 hatte Leuchert die Geschicke des Altkreises Doberan gelenkt, seit 2011 war der SPD-Mann auch Chef im neuen Großkreis.

Bereits seit gestern wehen die Flaggen vor den Ämtern in Bad Doberan und Güstrow auf halbmast — als sichtbares Zeichen, dass ein Landkreis um seinen langjährigen Verwaltungschef trauert. Im Festsaal des Landratsamtes in Bad Doberan soll heute ab 9 Uhr zudem ein Kondolenzbuch ausgelegt werden. „Wir wollen allen Bürgern und Wegbegleitern die Möglichkeit geben, ihrer Trauer Ausdruck zu verleihen und ihr Beileid zu bekunden“, machte Zühlsdorf-Böhm deutlich. Die Nachricht vom Tod des dienstältesten Landrats in Mecklenburg-Vorpommern sorgte auch gestern weiter für Fassungslosigkeit.

OZ

Unbekannte haben eine Schule in Demmin (Landkreis Mecklenburgische Seenplatte) mit einem Hakenkreuz beschmiert.Zentimeter große Symbol wurde mit schwarzer Farbe an die Rückwand des Gebäudes gemalt, wie eine Polizeisprecherin gestern sagte.

07.03.2013

Die Gesellschaft der Kinder- und Jugendpsychiater Deutschlands hat sich für die von ihrem Berufsstand im Nationalsozialismus verübten Verbrechen entschuldigt. Unter den rund 300 000 psychisch Kranken und Behinderten, die während der Nazi-Zeit ermordet wurden, waren mehr als 10 000 Kinder und Jugendliche.

07.03.2013

Nach monatelanger Restaurierung in Wien ist der Flügel von Luise Reuter, der Ehefrau des in Stavenhagen geborenen niederdeutschen Dichters Fritz Reuter, nach Eisenach zurückgekehrt.

07.03.2013