Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Dreh in Dierhagen: Produzent schwärmt vom Fischland
Nachrichten MV aktuell Dreh in Dierhagen: Produzent schwärmt vom Fischland
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:05 04.10.2017
Entspannte Stimmung am Set: die Schauspielerinnen Julia Richter (l.), Annette Frier (r.) und der Regisseur Maurice Hübner bei einem Fototermin zur Herzkino-Reihe „Ella Schön“ in Dierhagen. Quelle: Fotos: Stefan Sauer/dpa

. Im Ostseebad Dierhagen (Fischland) gehen die Dreharbeiten zu zwei Folgen der Herzkino-Reihe „Ella Schön“ des ZDF dem Ende entgegen. Nach 42 Drehtagen sollen morgen die Außenarbeiten abgeschlossen werden, sagt Produzent Stefan Raiser von Dreamtool Entertainment. Auch wenn es immer mal wieder geregnet habe, seien in den vergangenen Wochen fantastische Bilder eingefangen worden. „Auf dem Lerchenberg in Mainz sind die Leute völlig begeistert, wenn sie die Muster bekommen“, sagt Raiser.

Die raue Ostsee ist ein beliebtes Ambiente für Film- und Fernsehproduktionen. Jetzt gehen die Arbeiten für die ZDF-Serie „Ella Schön“ zu Ende.

Gedreht wurde nicht nur in Dierhagen. Auch in Neuhaus, Ahrenshoop (Fischland-Darß-Zingst) und Graal-Müritz bei Rostock wurden Aufnahmen gemacht. In Dierhagen diente das Vereinsheim der Segler als Kulisse. Einer der Höhepunkte sowohl für das ZDF-Team als auch Zaungäste war eine Szene im Hafen, in der ein Akteur ins Wasser fällt.

Die zwei Folgen mit der Schauspielerin Annette Frier in der Titelrolle sollen im ersten Halbjahr 2018 jeweils im Sonntagabend-Programm zu sehen sein.

Raiser bezeichnet die Halbinsel Fischland-Darß-Zingst als eine „unglaublich fantastische Location“, die aus seiner Sicht in Film und Fernsehen noch nicht die notwendige Aufmerksamkeit erhalten habe. „Sie hat eine wahnsinnige Schönheit, eine Rauheit und eine Herzlichkeit.“ Auf der einen Seite die Ostsee, auf der anderen der Bodden, wobei aus seiner Sicht der Bodden sogar noch einzigartiger sei. „Die Schauspieler müssen viel mitmachen“, sagt Raiser. So fiel der Drehtermin für eine Badeszene mit Annette Frier auf einen recht stürmischen Tag. Die Kölnerin ließ sich jedoch von den Wellen nicht beeindrucken und sprang mutig in die Ostsee.

Vier Wochen zuvor sind in Berlin die Innenmotive gedreht worden. Annette Frier spielt die Autistin Ella Schön, die die Gefühle anderer Menschen kaum deuten und mit zwischenmenschlichen Konventionen nichts anfangen kann. So sagt sie stets allen direkt ins Gesicht, was sie denkt. Doch genau damit gewinnt sie die Herzen ihrer Mitmenschen, wie es vom ZDF heißt.

Im ersten Film mit dem Arbeitstitel „Die Inselbegabung“ findet Ella heraus, dass ihr verstorbener Ehemann ihr nicht nur ein Haus an der Ostseeküste hinterlassen hat, sondern noch eine hochschwangere Frau Christina (Julia Richter) mit zwei Kindern. Die das komplette Gegenteil zu Ella Schön ist: ein chaotischer Freigeist, der sich weigert, das Haus zu räumen.

Im zweiten Film „Das Ding mit der Liebe“ heuert die Versicherungsangestellte Ella bei Rechtsanwalt Kollkamp (Rainer Reiners) an. In ihrem ersten Fall muss sie sich ausgerechnet um eine Freundin von Christina, die Köchin Josi (Anna Unterberger) kümmern, der während ihrer Schwangerschaft gekündigt wurde.

MV wird als Drehort immer beliebter. Dazu tragen auch erfolgreiche Produktionen wie „Soko Wismar“, der Usedom-Krimi mit Katrin Sass, der Rostocker Polizeiruf und „Stralsund“ mit Katharina Wackernagel bei. Die Zahl der Dreharbeiten im Nordosten steigt von Jahr zu Jahr. So zählte die Film Commission MV im vergangenen Jahr allein bei den Kino- und Fernsehfilmen 15 verschiedene Produktionen mit fast 200 Drehtagen.

Joachim Mangler

Umweltministerium: Die schwersten Schäden von Januar 2017 sind behoben

04.10.2017

Groß Mohrdorf: Mehr Förderanträge angefordert

04.10.2017

Ein Toter und 17 Verletzte bei Auffahrunfall auf Autobahn 19: Ermittlungen noch am Anfang

04.10.2017
Anzeige