Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Drei Ponys auf der Autobahn bei Rostock überfahren
Nachrichten MV aktuell Drei Ponys auf der Autobahn bei Rostock überfahren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:01 05.11.2016
Tod auf der Autobahn: Ein 40-Tonnen-Lastwagen konnte nicht mehr ausweichen und erfasste dieses und zwei weitere Ponys. Quelle: Stefan Tretropp

. Auf der Autobahn 19 bei Rostock sind in der Nacht zum Freitag bei einem Unfall drei Ponys getötet worden. Die Tiere wurden zwischen den Abfahrten Rostock-Ost und Rostock-Nord von einem Lastwagen erfasst, wie ein Polizeisprecher in Rostock sagte. Der Halter der Pferde hatte die Polizei vorher informiert, dass die Tiere aus der Koppel entkommen waren. Beim Versuch, die Ponys einzufangen, rannten die Tiere auf die Autobahn. Der Lkw-Fahrer blieb unverletzt, am Lastwagen entstand rund 10000 Euro Schaden. Die Autobahn 19 war knapp drei Stunden gesperrt. Es war bereits der dritte schwere Unfall mit Tieren seit Dienstagabend, wobei die Fahrer mit Schrecken davonkamen.

So war am Mittwochfrüh bei Plate (Ludwigslust-Parchim) ein Autofahrer mit einem jungen Pferd zusammengestoßen. Dort waren mehrere Pferde ebenfalls ausgebüxt. Ein weiteres Auto fuhr in die Unfallstelle. Das sechs Monate alte Fohlen musste eingeschläfert werden. Kurz zuvor waren Autofahrer in Neetzow-Liepen bei Jarmen (Vorpommern-Greifswald) mit einer Rotte Wildschweine zusammengestoßen. Ein 35-jähriger Mann und eine 37 Jahre alte Frau prallten mit ihren Wagen auf der B 110 mit mindestens zwei der Tiere zusammen.

• Video auf www.ostsee-zeitung.de

OZ

Heute Abend steigt in der Rostocker Stadthalle der diesjährige Landespresseball. Die OSTSEE-ZEITUNG hat dazu zwei ihrer Leser eingeladen – sie haben unter Dutzenden ...

05.11.2017

Barbara Meier taucht in der Ostsee nach verlorenem Fanggerät

05.11.2016

Land genehmigt vier Spielbanken – und verdient am Erlös mit

05.11.2016
Anzeige