Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 17 ° Regenschauer

Navigation:
Durchfaller-Quote beim Abitur: Druck auf Schüler wächst

Rostock Durchfaller-Quote beim Abitur: Druck auf Schüler wächst

Landeselternrat fordert frühe Gespräche mit Gymnasiasten und Eltern zu möglichen Schulabschlüssen / Landtagsopposition kritisiert Zugang zur Hochschulreife

Voriger Artikel
Rekord: 2958 Sportler starten beim Citylauf
Nächster Artikel
Durchfaller-Quote beim Abitur: Wird die Statistik geschönt?

In MV gibt es äußerst fragwürdige Regelungen, die abgeschafft werden müssen.“ Simone Oldenburg, Linkspartei

Quelle: Jens Büttner/dpa

Rostock. Rote Laterne für Mecklenburg-Vorpommern: Im Nordosten fallen bundesweit die meisten Schüler beim Abitur durch. 6,8 Prozent der Zwölftklässler haben im vergangenen Jahr die Abschlussprüfungen nicht bestanden. 2014 waren es noch 6,5 Prozent.

Keine guten Nachrichten für die Abiturienten im Nordosten. Derzeit laufen landesweit die mündlichen Prüfungen. Einige Eltern befürchten nun, dass das Land angesichts der hohen Durchfaller-

Quote jetzt den Druck auf leistungsschwächere Schüler erhöht. Gymnasiasten mit schlechten Noten würde empfohlen, nach der 10. Klasse abzugehen. So werde der Abitur-Durchschnitt dann „geschönt“, kritisieren Eltern.

Bildungsminister Mathias Brodkorb (SPD) weist diesen Vorwurf zurück. Natürlich würden Lehrer diejenigen Schüler beraten, das Abitur nicht abzulegen, deren Leistungen darauf hindeuten, dass sie die Hochschulreife nicht erreichen werden, räumt der Minister ein. „Dadurch wird der Abitur-Durchschnitt positiv beeinflusst.“ Würden Lehrer von solchen Beratungsgesprächen absehen, wäre das eine Verletzung der Dienstpflicht.

Solche Gespräche findet Claudia Metz, Vorstands-Vorsitzende des Landeselternrates MV, völlig normal. „Ich habe noch nie gehört, dass der Abitur-Durchschnitt dadurch ,geschönt’ wurde.“ Oft fänden diese Beratungen allerdings viel zu spät statt. „Die Lehrer sollten bereits vor der 10. Klasse das Gespräch mit Schülern und Eltern über den möglichen Schulabschluss suchen.“ Es gebe auch andere Wege, nach der mittleren Reife das Abitur abzulegen, etwa am Fachgymnasium oder an der Beruflichen Schule. Die Schule könne niemanden zwingen, vom Gymnasium abzugehen, das letzte Wort haben die Eltern.

Der Anteil der Abiturienten in MV steigt seit Jahren. 2015 lag die Quote bei 37,1 Prozent – so hoch wie nie zuvor in der Geschichte des Bundeslandes. Zum Vergleich: 2013 schlossen 33,8 Prozent die Schule mit der Hochschulreife ab. Bundesweit lag in diesem Jahr der Anteil der Abiturienten bei 36 Prozent. Hamburg war das Bundesland mit der höchsten Quote (58 Prozent), Bayern und Sachsen-Anhalt hatten die wenigsten Absolventen (27 Prozent).

Kritik am Zugang zum Abitur kommt von der Linken im Schweriner Landtag. „In MV gibt es äußerst fragwürdige Regelungen, die dringend abgeschafft werden müssen“, erklärt die bildungspolitische Fraktionssprecherin Simone Oldenburg. Wer am Gymnasium in der 10. Klasse die Prüfung zur mittleren Reife ablegen wolle, muss anschließend das Gymnasium verlassen und darf somit nicht auf dem ersten Bildungsweg an dieser Schule das Abitur ablegen. „Das ist ein unhaltbarer Zustand“, betont Oldenburg. „Diese Schüler werden am Gymnasium gehalten, obwohl ihre Leistungen nicht den Anforderungen entsprechen.“

Die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen im Schweriner Landtag geht davon aus, dass die Lehrer Empfehlungen zu möglichen Schulabschlüssen ausschließlich im Interesse der Schüler geben. „Ich glaube nicht, dass dabei eine Verbesserung des Notendurchschnitts der Schule eine Rolle spielt“, erklärt Ulrike Berger, fachpolitische Fraktionssprecherin für Bildung.

Der Landesschülerrat ließ eine Anfrage zu diesem Thema unbeantwortet.

Bernhard Schmidtbauer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Köln

Vor zwei Jahren flog Alexander Gerst ins All - und in zwei Jahren startet er erneut, diesmal in besonderer Funktion: Als erster Deutscher wird er „quasi der Kapitän auf dem Schiff“. Viele neue Aufgaben erwarten ihn.

mehr
Mehr aus MV aktuell
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.