Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell E-Auto muss günstiger werden
Nachrichten MV aktuell E-Auto muss günstiger werden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:01 19.05.2017

OZ: In MV waren zu Jahresbeginn 252 reine Elektrofahrzeuge zugelassen. Woran liegt es, dass die Elektromobilität im Land so schleppend anläuft?

Renée Werner Quelle: Foto: Verband

Renée Werner: Die Elektromobilität kommt nur in kleinen Schritten voran. Ab 2018/2019 könnte sich das ändern, da viele neue Modelle mit deutlich höheren Reichweiten angekündigt worden sind.

Noch ist das Angebot von Fahrzeugen mit überzeugendem Preis-Leistungsverhältnis sehr übersichtlich. Damit die Akzeptanz beim Autofahrer ankommt, muss eine hinreichende Lade-Infrastruktur geschaffen werden. Mit dem Start des Bundesförderprogramms Lade-

Infrastruktur für E-Ladesäulen ist ein kleiner Schritt getan.

Wie schätzen Sie die Zukunft der E-Autos ein?

Elektromobilität wird sich erst dann durchsetzen, wenn die Batterien stark genug werden, dass die Autos mit einer Ladung wesentlich weiter kommen als bisher und dabei für weite Teile der Gesellschaft erschwinglich werden. Dann könnte ich mir vorstellen, dass auch in einem Flächenland wie MV mehr Elektroautos unterwegs sein werden. Problematisch sehe ich allerdings bei der Diskussion um mehr Elektro- und damit umweltfreundlichere Fahrzeuge, dass der Strom, mit dem diese betrieben werden, auch produziert werden muss. Wenn der Strom aus Kohlekraftwerken kommt, ist der Umweltgedanke dahin.

In anderen Ländern werden mehr E-Autos verkauft. Warum?

Dass in Ländern wie Frankreich oder Norwegen schon mehr E-Autos auf den Straßen fahren, liegt daran, dass die E-Mobilität mit umfangreichen Fördermaßnahmen vorangetrieben wird. In Norwegen sind E-Fahrzeuge aufgrund von Subventionen günstiger zu haben als konventionelle Autos. Das wird erreicht, indem die Mehrwertsteuer erlassen wird und keine Zulassungskosten anfallen. Hinzu kommen Steuervorteile, kostenloses Parken und wegfallende Mautgebühren. Norwegens Ziel ist es, bis 2025 nur noch emissionsfreie Fahrzeuge zu verkaufen, ohne konventionelle dabei zu verbieten.

Interview: Virginie Wolfram

Mehr zum Thema

„Immer noch Mensch“ – neues Album des Pop-Poeten, mit dem er auf Tour geht

16.05.2017
Sport Grimmen Stralsund/Bergen/Grimmen/Ribnitz-Damgarten - Reparatur-Stau bei Sportstätten im Kreis

Sechs Sportstätten hat der Landkreis Vorpommern-Rügen in seiner Obhut. Der Sanierungsstau der Einrichtungen in Bergen, Grimmen, Ribnitz Damgarten, Velgast, Stralsund und Franzburg ist mit fast sechs Millionen Euro sehr groß. Jetzt wurde eine umfangreiche Bestandsaufnahme vorgelegt.

16.05.2017

In der Formel 1 hat McLaren gerade keinen Lauf. Dafür läuft es auf der Straße. In einer Modellgeneration haben es die Briten mit Autos wie dem MP4-12C auf Augenhöhe mit Ferrari und Co gebracht. Mit dem 720S wollen sie die Konkurrenz aus Italien vollends überflügeln.

17.05.2017

Große Teile des Stadtzentrums entstanden per Computerspiel Minecraft

19.05.2017

Das Gotteshaus in Greifswald wird zurzeit saniert

19.05.2017

. Der Bau weiterer Windparks wird in Mecklenburg-Vorpommern nicht durch strengere Abstandsregeln eingeschränkt.

19.05.2017
Anzeige