Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell EU dreht den Geldhahn zu: MV kämpft um 600 Millionen
Nachrichten MV aktuell EU dreht den Geldhahn zu: MV kämpft um 600 Millionen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:35 09.03.2013
Kampf um jeden Euro: MV will noch möglichst viel aus den EU-Fördertöpfen herausholen. Quelle: Daniel Kopatsch
Schwerin

Das wären bis 2021 rund 600 Millionen Euro weniger. Das Geld wird nach Osteuropa umgeleitet.

Landesregierung und Wirtschaftsverbände wollen jetzt um jede Million kämpfen. Das Geld ist für Mecklenburg-Vorpommern aber lebenswichtig: 1400 Projekte wurden seit 2006 gefördert. Allein 2012 flossen in neue Firmen-Ansiedlungen oder Ausbauvorhaben 78 Millionen Euro aus EU-Töpfen. „Dadurch sind 1556 neue Arbeitsplätze entstanden“, heißt es aus dem Schweriner Wirtschaftsministerium.

Lesen Sie mehr zum Thema in der Wochenendausgabe der OSTSEE-ZEITUNG.

Andreas Meyer

Rent-a-Rentner: Mehr als 50 Senioren aus Mecklenburg Vorpommern bieten auf der Internetplattform www.alteprofis.de ihre Dienste wie Gartenarbeit, Reparaturen oder das Vermitteln von PC-Kenntnissen an.

09.03.2013

Die Rostockerin Nicole Ockert (im Bild) ist die Schönste im Land — und Mecklenburg-Vorpommern drückt ihr heute Abend fest die Daumen. Die 21-Jährige, die die Konkurrenz im Nordosten im Dezember 2012 dominierte, greift bei der Wahl zur „Miss Germany“ zur Krone.

23.02.2013

Eine Woche nach der Aufdeckung einer Riesen-Hanfplantage in Dettmansdorf-Kölzow bei Bad Sülze (Kreis Vorpommern- Rügen) ist deren mutmaßlicher Betreiber weiter auf der Flucht.

23.02.2013