Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Ein Buch wandert um die Welt

Ivenack Ein Buch wandert um die Welt

Nach 80 Jahren findet eine Chronik den langen Weg zurück nach Grevesmühlen (Nordwestmecklenburg) – und das nur durch einen Zufall.

Ivenack. Nach 80 Jahren findet eine Chronik den langen Weg zurück nach Grevesmühlen (Nordwestmecklenburg) – und das nur durch einen Zufall. Vor drei Jahren stöberte Rudolf Herrgen aus Wermelskirchen bei Köln in seiner Zweitheimat Florida in einem Antiquariat. In einer Grabbelkiste entdeckte er ein Buch (Foto), das ziemlich deutsch aussah, wie der 81-Jährige erzählt – die Chronik der Stadt Grevesmühlen. Den Ort kannte er bis dahin nicht, kaufte das Buch aber in der Absicht, es der Stadt irgendwann zu schenken. Gestern hat er das Buch im Grevesmühlener Rathaus übergeben.

OZ-Bild

Nach 80 Jahren findet eine Chronik den langen Weg zurück nach Grevesmühlen (Nordwestmecklenburg) – und das nur durch einen Zufall.

Zur Bildergalerie

„Es ist ein Schatz, den Sie uns hier überreichen“, meinte Lars Prahler, der die Chronik im Auftrag des Bürgermeisters Jürgen Ditz entgegennahm. Dem Buch lag eine originale Rechnung bei, die zeigt, dass das Buch am 20. Dezember 1936 verkauft wurde – unterzeichnet vom Verfasser der Chronik, Friedrich Belg. 7,25 Reichsmark bezahlte der Käufer damals, inklusive 1,25 Reichsmark Porto – umgerechnet etwa 1,80 Euro. Laut Rechnung ist es ein Y. H. W. Bergmann aus New York, der das Werk kurz vor Weihnachten 1936 kaufte. Doch wo ist die Verbindung zu Grevesmühlen? Darüber kann Stadtarchivar Alexander Rehwaldt nur spekulieren. Fakt ist: Von 1868 bis 1914 war in Grevesmühlen ein Stadtsekretär namens Hermann Bergmann beschäftigt. Nachweislich ist der damals 78-Jährige am 1.

Mai 1913 von Hamburg nach Amerika gereist – mit dem Dampfschiff „Amerika“. Wie lange er sich dort aufhielt, ist nicht bekannt. Er muss aber in seine Heimat Grevesmühlen zurückgekehrt sein, denn hier verstarb er im Jahr 1921. 15 Jahre später kaufte ein Herr Bergmann aus New York die Chronik von Grevesmühlen. Ein Sohn des ehemaligen Stadtsekretärs? Oder ein Neffe? „Irgendeine Verbindung muss es ja geben, sonst hätte er die Chronik nicht erworben“, sagt Stadtsprecherin Regina Hacker. Ihren Platz wird die Chronik nun im Stadtarchiv bekommen. Jana Franke

Ivenack will hoch hinaus

Es geht voran: Im Wildpark „Ivenacker Eichen“ in Ivenack bei Stavenhagen (Kreis Mecklenburgische Seenplatte) wird zurzeit an den Fundamenten für einen Baumkronenpfad gearbeitet. Der 440 Meter lange Pfad besitzt als besondere Attraktion einen 35 Meter hohen Aussichtsturm. Das Ganze soll im Herbst 2016 fertiggestellt sein. Die 1000-jährigen Ivenacker Eichen, die zu den größten in Europa gezählt werden, haben jährlich um die 50000 Besucher. Foto: Bernd Wüstneck/dpa

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus MV aktuell
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.