Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 6 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
„Ein einmaliger Moment“: Urlauber filmt Wal in der Ostsee

„Ein einmaliger Moment“: Urlauber filmt Wal in der Ostsee

OZ-Leser sind begeistert / Meeressäuger mehrfach vor Rügen gesichtet

Voriger Artikel
Hansa und Großaspach trennen sich torlos
Nächster Artikel
Sternschnuppen-Nächte: Astrofans in MV brauchen Glück

Leserin Katja Zühl-Benz fotografierte den Wal im Greifswalder Bodden.

Stralsund. Dass sich Buckelwale bevorzugt in Küstennähe tummeln, ist hinreichend bekannt. Dennoch erscheint die Aufnahme als kleine Sensation: Segler haben das Tier, das mehrfach im Greifswalder Bodden tauchte, vergangene Woche beim Springen gefilmt – dort wird es auch jetzt noch vermutet. Das eindrucksvolle Video zeigt, wie der tonnenschwere Meeresriese nahe der Insel Vilm aus den Fluten schießt und sich zurück in die Wellen fallen lässt – gedreht von einer Reisegruppe aus Berlin. Auf der Facebook-Seite der OSTSEE-ZEITUNG teilen unsere Leser ihre Begeisterung über den Besuch.

Marianne Hobusch schreibt: „Das ist schon ziemlich sensationell, so ein wunderschönes Tier in dieser Nähe zu sehen. Mich würde interessieren, welche Überlebenschancen der Wal hat?! Das macht mir bei aller Freude über den seltenen Gast wiederum Sorge.“ OZ-Leser Roger Röhlich meint: „Ich denke, dass der Buckelwal gute Chancen hat. Denn zuletzt haben sich die Fischbestände in der Ostsee gut erholt. Ich sage mal: Herzlich willkommen in der schönen Ostsee! Ich wünsche gute Weiterreise, wo auch immer es hingehen möge.“

Und auch Sophie Brecht teilt die Euphorie: „Was für ein einmaliger Moment das für die Urlauber gewesen sein muss, den die Familie live miterlebt hat. Da wäre ich sehr gern mit von der Partie gewesen.“

Ankas Sven hinterlässt auf der OZ-Facebook-Seite neben Freude über den Ostseebesucher auch Zweifel darüber, ob das Auftauchen des Buckelwals vor Rügen Konsequenzen hat. „Eine schöne Nummer. Doch ich befürchte nun, dass sein Auftritt für den Kommerz ausgeschlachtet wird: Waltouren, Namensuche ... .“

Und Sydney Acid moniert, dass einige Staaten noch immer Wale jagen. „Meiner Ansicht nach: Japan, Norwegen und Island. Die haben doch keine Not! Sie ignorieren einfach die Verbote.

Das finde ich nicht richtig und sehr traurig.“

Danke für die Aufnahmen, schreibt Philipp Mindt .

Wale in der Ostsee

Als Irrgäste sind Buckelwale häufiger in der Ostsee zu sehen – zuletzt 2015. Vor der deutschen Küste gibt es Nachweise für 1766, 1978, 2003 und 2008. Der Buckelwal aus dem Greifswalder Bodden ist von Experten an der buckligen Abtauchbewegung und an der flachen Rückenfinne erkannt worden. Die in allen Ozeanen beheimateten Meeresgiganten ziehen im Sommer in die kälteren Gewässer wie den Nordatlantik und leben im Winter in tropischen und subtropischen Gewässern.

Juliane Lange

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Rio de Janeiro

Das hat es so bei einer Olympischen Eröffnungsfeier noch nicht gegeben. Ein hochnotpeinliches Pfeifkonzert wird für den ersten Mann im Staat zum Debakel: Ein Kontrast zur unbändigen Lebensfreude und grandiosen Musik dieser Stadt, die bei der Maracanã-Show verzaubert.

mehr
Mehr aus MV aktuell
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.