Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Emma findet Aida prima
Nachrichten MV aktuell Emma findet Aida prima
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:05 09.05.2016
Ein Feuerwerk für die Aidaprima nach ihrer Taufe im Hamburger Hafen. Quelle: Thomas Nyfeler
Rostock/Hamburg

Bequeme Schuhe braucht man, um ein 300 Meter langes Kreuzfahrtschiff mit 18 Decks zu erkunden. Claudia Steinbrink und Finn-Ove Lawitsch aus Zirkow von der Insel Rügen wissen das. Beide sind erst 20 Jahre alt, doch zusammen bringen sie es bereits auf 16 Kreuzfahrten. Und es sollen noch einige mehr werden. Auch mit der „Prima“, dem neuen Flaggschiff der Rostocker Reederei Aida Cruises, wollen sie verreisen. Die Taufe des 124500 Tonnen schweren Kreuzliners haben die zwei am Sonnabend in Hamburg hautnah miterlebt — dank einer Verlosung der OSTSEE-ZEITUNG.

Taufpatin Emma Schweiger mit Kapitän Detlef Harms. Fotos (2): images
Gäste der Aida-Taufe: OZ-Leser Claudia Steinbrink und Finn-Ove Lawitsch aus Zirkow auf Rügen.
Taufpatin Emma Schweiger mit Kapitän Detlef Harms. Fotos (2): images
Gäste der Aida-Taufe: OZ-Leser Claudia Steinbrink und Finn-Ove Lawitsch aus Zirkow auf Rügen.

Markenzeichen Kussmund

11 Schiffe betreibt Aida Cruises. Die Rostocker Reederei beschäftigt rund 8000 Mitarbeiter aus 40 Nationen, 7000 davon an Bord, 1000 an den Unternehmenssitzen in Rostock und Hamburg. Bis 2020 wird die Aida-Flotte, die einen roten Kussmund als Markenzeichen hat, auf 14 Schiffe wachsen.

„Es war ein superschöner Tag“, sagt Finn-Ove Lawitsch. Begonnen hat der mit einer knapp zweistündigen Schiffsführung — inklusive eines Erinnerungsfotos mit dem Rostocker Kapitän Detlef Harms. Auch den bekannten Fernsehkoch Tim Mälzer und die junge Schauspielerin Emma Schweiger (13) haben die OZ-Leser gesehen. „Tim Mälzer bereitete gerade im Kochstudio das Tauf-Buffet vor, und Emma Schweiger hat uns sogar ,Hallo‘ gesagt‘“, erzählt der 20-Jährige stolz. Da er und seine Freundin schon mal mit einem noch größeren Schiff verreist sind, wissen beide natürlich, dass es viel zu sehen und damit auch zu laufen gibt: „Deshalb hatten wir auf der Tour unsere bequemsten Schuhe an.“

In denen haben sie einige Kilometer an Bord zurückgelegt — hin zum Skywalk (ein Aussichtspunkt hoch über dem Wasser), am Theater und der Wasserrutsche vorbei. Am besten gefallen hat den Rüganern aber der Strand-Club, in dem man sich das Jahr über sonnen kann — dank eines UV-durchlässigen Foliendaches auch, wenn es draußen kalt ist. „Und es gibt sogar einen Currywurststand, das ist cool“, schwärmt Claudia Steinbrink.

Absoluter Höhepunkt und „unvergesslich“ waren für die OZ-Gewinner die Taufe und das anschließende Feuerwerk. Beides verfolgten sie von einem Club aus, direkt an den Landungsbrücken. Emma Schweiger, die zuvor befürchtet hatte, sich beim Taufspruch zu verhaspeln, meisterte ihren Auftritt mit Bravour — vielleicht ja, weil ihr mit Kapitän Detlef Harms dabei ein echter Routinier zur Seite stand. Die Tochter von Schauspieler Til Schweiger freut sich sehr, dass sie Taufpatin „dieses super coolen Schiffes“ sein darf. Per Knopfdruck ließ sie gegen 22.15 Uhr eine XXL-Champagner-Flasche an der Außenhaut ihres „Patenkindes“ zerschellen. Hunderttausende Gäste applaudierten, Schiffshörner dröhnten. Dann wurde es still — bis Hubschrauber herbeigeflogen kamen und eine Lichtershow auslösten: An Bord der „Prima“ leuchtete es in allen Farben. Anschließend verwandelte ein fulminantes Feuerwerk über zehn Minuten den Hamburger Nachthimmel in ein buntes Farbenmeer. „Mehrere Millionen erlebten in Hamburg, im Fernsehen oder in den sozialen Netzwerken die Taufe. Dieses überwältigende Interesse zeigt einmal mehr, welche Faszination von der Urlaubsform Kreuzfahrt ausgeht“, freut sich Aida-Chef Felix Eichhorn.

Finn-Ove Lawitsch und Claudia Steinbrink sind längst vom Kreuzfahrt-Fieber infiziert. Schon in wenigen Tagen, am 17. Mai, machen sie eine Kurztour zu den Filmfestspielen in Cannes — auch mit Aida.

Von Kerstin Schröder

Mehr zum Thema

Ein Pflegefall kann jederzeit eintreten. Hilfe bieten die Pflegestützpunkte im Land an. Wichtig ist, dass die Angehörigen über eine Vorsorgevollmacht verfügen.

14.10.2016

Der Indierock-Musiker galt in den 80ern als wild und unberechenbar / Inzwischen ist der Dortmunder gelassener geworden / Am 6. Mai kommt er mit seiner Band und aktuellen Songs nach Rostock

04.05.2016

Am 3. Juni treten die Puhdys, City und Karat als Rocklegenden in der Stadthalle auf

06.05.2016

Rostock gab mit Warnowtour den Auftakt zur dreiwöchigen Aktion „Stadtradeln“

09.05.2016
MV aktuell Torgelow/Zinnowitz - Vier Brände in Vorpommern

/Nonnevitz. Ein Feuer brach am Sonnabend gegen 9 Uhr in einem Waldstück zwischen Torgelow und Meiersberg aus. Nach Angaben des Revierförsters waren etwa 2000 Quadratmeter Unterholz betroffen.

09.05.2016

Rostock. Unsere Leserin Andrea Droschinski hat ein Problem mit der OSTSEE-ZEITUNG. Die Werbeflut habe in den letzten 14 Tagen dermaßen zugenommen, schreibt sie.

09.05.2016