Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Ende der A-20-Umleitung in Sicht: Behelfsbrücke vor Montage
Nachrichten MV aktuell Ende der A-20-Umleitung in Sicht: Behelfsbrücke vor Montage
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:14 11.10.2018
An der Großbaustelle der Autobahn 20 bei Tribsees sind Einzelteile der künftigen Behelfsbrücke angeliefert worden (Archivfoto) Quelle: Stefan Sauer / dpa
Langsdorf/Schwerin

Von Montag an sollen am A20-Loch nahe Tribsees (Landkreis Vorpommern-Rügen) die ersten Teile einer Behelfsbrücke montiert werden. Damit sollen Autofahrer voraussichtlich ab Dezember wieder auf einer Spur je Richtung die Baustelle passieren können, teilte das Schweriner Verkehrsministerium am Donnerstag mit. Damit entfällt nach der Fertigstellung die Umleitung des gesamten Autobahnverkehrs durch mehrere Dörfer.

Von Montag an sollen am A20-Loch nahe Tribsees (Landkreis Vorpommern-Rügen) die ersten Teile einer Behelfsbrücke montiert werden.

Jeweils drei nebeneinander gelegte Brückensegmente ergeben eine 7,5 Meter breite Fahrbahn, auf der die beiden Spuren Platz finden, erklärte das Ministerium. Insgesamt bestehe die Brücke aus 81 Teilen, werde etwa 773 Meter lang und soll rund 50 Millionen Euro kosten.

Mehr erfahren:

Hannes Stepputat