Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Erdbeeren: Saison in MV gestartet
Nachrichten MV aktuell Erdbeeren: Saison in MV gestartet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:08 05.05.2017
Rövershagen

. In Mecklenburg-Vorpommern hat die Erdbeersaison begonnen. Landwirtschaftsminister Till Backhaus (SPD) pflückte gestern in Rövers hagen bei Rostock zusammen mit Robert Dahl, dem Chef von Karls Erlebnis-Dorf, die ersten Früchte. Nach den milden Temperaturen im Februar und März waren die Erdbeerbauern zunächst von einem frühen Erntebeginn ausgegangen. „Die anhaltend kühle und regnerische Witterung des vergangenen Monats hat die Entwicklung jedoch wieder gestoppt“, bedauerte Backhaus.

Im vergangenen Jahr wurden in Mecklenburg-Vorpommern auf 791 Hektar Erdbeeren angepflanzt. Insgesamt seien knapp 8000 Tonnen geerntet worden. „Damit war die Ernte sehr enttäuschend, was der Witterung geschuldet war“, erklärte der Minister. Nach Angaben des Statistischen Landesamtes betrug das Minus zwischen 15 und 20 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Erdbeeren seien besonders gesund, sagte Backhaus. Die Früchte enthielten mehr Vitamin C als Orangen und bestünden zu mehr als 90 Prozent aus Wasser. In MV werden die Früchte auf rund 50 Hektar unter Folie angebaut. So könne die Ernte früher beginnen, die Anbausicherheit sei höher und es werde ein höherer Flächenertrag erreicht.

Auch beim Erdbeerhof Glantz in Hohen Wieschendorf (Landkreis Nordwestmecklenburg) hat die Erdbeerernte begonnen. Die etwa 80 Stände zwischen Schönberg und Kühlungsborn werden derzeit mit der frühen Sorte Flair beliefert. Im Laufe der nächsten Wochen folgen dann Honeoye und Sonata, bevor die Spätsorten Florence und Malwina in den Handel kommen. Die Familie Glantz baut in Hohen Wieschendorf seit mehr als 20 Jahren Erdbeeren an.

OZ

. Der Landesfrauenrat hat vor der Bundestagswahl im September ein aktives Bekenntnis der Parteien zur Gleichstellung von Frauen und Männern gefordert.

05.05.2017

Auf den Beitrag „Freier Dozent klagt sich wieder an die Uni“ (OZ, 3. Mai) reagiert der Betroffene, Dr.

05.05.2017

In Wismar wird man den Bericht des Rechnungshofes besonders gründlich lesen. Denn das Land stehle sich beim dortigen Technischen Museum aus der Verantwortung.

05.05.2017
Anzeige