Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Ex-Freundin getötet:  Richter will Sicherungsverwahrung
Nachrichten MV aktuell Ex-Freundin getötet:  Richter will Sicherungsverwahrung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 13.01.2015
Rostock

Ein vor dem Landgericht Rostock wegen Tötung seiner Ex-Freundin angeklagter 35 Jahre alter Mann muss im Falle einer Verurteilung mit anschließender Sicherungsverwahrung rechnen. Der Vorsitzende Richter sagte gestern, dass der Angeklagte Andre H. für die Allgemeinheit eine Gefahr darstelle. Damit könnte er nach Verbüßung seiner Haftzeit zunächst nicht entlassen werden. Dem Rostocker wird vorgeworfen, im Februar 2014 die 32 Jahre alte Frau mit einem Kissen erstickt und sie mehrere Tage später bei Rostock-Lichtenhagen vergraben zu haben. Er soll sie bereits in der Silvesternacht vergewaltigt haben und saß deshalb in U-Haft. Als Andre H. sich per SMS bei der Frau entschuldigt und sie ihm verziehen hatte, wurde er aus der Haft entlassen. Im März soll er eine weitere Frau vergewaltigt haben. Der Mann hatte zu Prozessbeginn im November zugegeben, die Frau getötet zu haben. Die Anklage lautet auf Totschlag.



OZ

Landesweit hinterlässt Sturmtief „Felix“ viele Schäden.

13.01.2015

Da staunt selbst die Polizei: Drei Autos parken in einem Gewerbegebiet am Stadtrand von Wismar, Sonnabendnacht, kurz vor halb vier.

13.01.2015

Jahrelang verging sich ein Mann an Sohn und Freund.

13.01.2015