Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Experte: NSU hatte viele Verbindungen nach MV
Nachrichten MV aktuell Experte: NSU hatte viele Verbindungen nach MV
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:01 13.10.2017
Schwerin

. In seiner Anhörung im Unterausschuss zur Aufklärung der Aktivitäten des „Nationalsozialistischen Untergrunds“ (NSU) in Mecklenburg-Vorpommern hat der Buchautor Dirk Laabs auf zahlreiche Verbindungen der Neonazis ins Bundesland hingewiesen. „Man hat diverse Beziehungen des ,Trios’ nach Mecklenburg-Vorpommern, die im Detail noch nicht beleuchtet worden sind“, sagte Laabs in der erstmals öffentlichen Sitzung des Gremiums gestern im Landtag.

Der Journalist Buchautor Dirk Laabs wies im Landtag auf Erinnerungslücken hin. Quelle: Foto: Dpa

Laabs hatte zusammen mit Stefan Aust das Buch geschrieben: „Heimatschutz. Der Staat und die Mordserie des NSU“.

Verbindungen seien seit dem Jahr 1992 belegt, darunter ein in einem Brief von Uwe Mundlos erwähnter Waffenkauf in Rostock sowie Urlaube des Trios. Auf einer Adressliste mit Unterstützerkontakten sei auch eine Frau in Rostock vermerkt, die später Sekretärin der NPD-Fraktion im Schweriner Landtag gewesen sein soll. Ob diese und weitere Spuren jemals ermittelt wurden, sei unklar, sagte Laabs.

Im Nordosten werden dem NSU der Mord an Mehmet Turgut in Rostock 2004 und zwei Banküberfälle in Stralsund vorgeworfen.

Mehrfach hob der Experte die Bedeutung von Zeugenaussagen für die Aufklärung hervor, mit denen in anderen Untersuchungsausschüssen gute Erfahrungen gemacht worden seien. Auch in MV müssten V-Leute, ihre Führungspersonen und weitere Verantwortliche des Verfassungsschutzes gehört werden, empfahl er.

Dies gelte beispielsweise für den Themenkomplex Weißer Wolf, einer Neonazi-Zeitschrift, in der schon im Jahr 2002 eine Danksagung an den NSU abgedruckt und die zeitweise vom Ex-NPD-Abgeordneten David Petereit verantwortet wurde.

OZ

Mehr zum Thema

Karl Bartos ist klassischer Musiker und hat 16 Jahre bei Kraftwerk gespielt. Dann stieg er aus. Jetzt hat er seine Autobiografie geschrieben.

10.10.2017

Wie leben heute die Indianer im Westen der USA? Touristen können das auf eigene Faust erkunden. Wer ein bisschen plant, verbindet touristische Höhepunkt wie Las Vegas und Grand Canyon mit einem Besuch bei Navajo, Hualapai und Hopi.

10.10.2017

14 Jahre war Arthur König (CDU) Greifswalds Oberbürgermeister / Vor zwei Jahren ging er in Rente

11.10.2017

. Die Altenpflege braucht nach Ansicht des Bundesverbands Ambulanter Dienste dringend ein besseres Image.

13.10.2017

In der letzten Grippe-Saison starben in MV sieben Menschen an Influenza

13.10.2017

Nach Ohrfeige für Busfahrer: Wismarer Horst Krumpen erstattet Gegenanzeige

13.10.2017
Anzeige