Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Expertin: Buckelwale noch in Ostsee
Nachrichten MV aktuell Expertin: Buckelwale noch in Ostsee
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:50 23.08.2014

Zwei Wochen ist es her, dass einer der drei durch die Ostsee schwimmenden Buckelwale das letzte Mal gesehen wurde. Haben die zwischen zehn und zwölf Meter großen Tiere die Ostsee inzwischen wieder verlassen? „Das kann ich mir nicht vorstellen“, sagt die Walforscherin beim Deutschen Meeresmuseum in Stralsund, Anne Herrmann. Es sei unwahrscheinlich, dass die Buckelwale ungesehen durch den Kleinen oder Großen Belt oder den Öresund in Richtung Nordsee geschwommen seien. „Dafür sind noch immer zu viele Menschen auf dem Wasser unterwegs — und die Wale müssen ja regelmäßig auftauchen“, erklärt Herrmann.

Eine Walmutter und ihr Junges waren am 7. Juli 2014 zum ersten Mal in der Flensburger Förde gesehen worden. Zwei Tage später wurde dann ein dritter Buckelwal vor der finnischen Hauptstadt Helsinki gefilmt. Eine Sensation: Aus den Jahren zuvor waren seit 1766 nur insgesamt vier Buckelwal-Sichtungen in der Ostsee bekannt.

Die Forscherin vermutet, dass sich die drei aktuellen Irrgäste irgendwo in der östlichen Ostsee jenseits der dänischen Insel Bornholm aufhalten. Dort würden die Tiere mehr Ruhe finden — und eventuell mehr Nahrung. „Vielleicht haben sie ein Gebiet mit größeren Herings- oder Sprottenschwärmen entdeckt“, überlegt Anne Herrmann. Das Verschwinden bereitet den Forschern jedoch auch Sorgen. Es komme immer wieder vor, dass Wale von größeren Schiffen gerammt werden.

Zuletzt hatte die schwedische Küstenwache am 9. August einen Buckelwal östlich der Insel Gotland gesehen. Die Tiere leben normalerweise in den Ozeanen. Vermutlich sind sie auf der Jagd nach Fischschwärmen irrtümlich in die Ostsee gelangt.



axm

Vor allem Katzen sind betroffen. Die Polizei hat keine Spur von möglichen Tätern.

23.08.2014

Vor knapp zwei Jahren waren sie an Bord des Kreuzfahrtschiffes „Costa Concordia“, auf dem 32 Menschen ums Leben kamen.

23.08.2014

Drogen und Waffen in Wismarer Wohnung entdeckt.

23.08.2014
Anzeige