Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Facebook wirft SPD-Politiker Unbenannt raus
Nachrichten MV aktuell Facebook wirft SPD-Politiker Unbenannt raus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:05 01.07.2016
SPD-Landesgeschäftsführer Marcus Unbenannt Quelle: privat

Ausgesperrt: Das sogenannte soziale Internet-Netzwerk Facebook hat dem SPD-Landesgeschäftsführer Mecklenburg-Vorpommerns, Marcus Unbenannt, die Rote Karte gezeigt. Als er sich am Dienstag anmelden wollte, erhielt er keinen Zugang. Die Begründung: Der Name „Unbenannt“ entspreche nicht den Regeln.

Und die Regeln sind eindeutig: Das Unternehmen, das so viele Daten seiner Nutzer wie möglich einsammelt, verlangt, dass die Nutzer sich mit Klarnamen anmelden. „Facebook-Nutzer geben ihre wahren Namen und Daten an“, heißt es unmissverständlich in den Nutzungsbedingungen. Was bei Susi Sorglos, Na Dine oder Rainer Zufall doch eher fraglich ist, ist beim SPD-Landesgeschäftsführer die nackte Wahrheit.

„Ich höre ja häufiger, dass mein Name ungewöhnlich ist“, sagte Unbenannt gestern der OZ. Aber so etwas sei ihm noch nie passiert wie bei Facebook, das er seit sieben Jahren nutzt. Der Greifswalder musste also seinen Personalausweis abfotografieren und zur Identifizierung per E-Mail an Facebook schicken. Das Unternehmen reagierte schnell: Seit Mittwoch ist das Profil wieder offen.

Nach Schätzungen der Internetplattform „Zuerst denken dann klicken“ könnte rund ein Drittel der mitteleuropäischen Facebook-Profile fehlerhafte Angaben enthalten – und somit gelöscht werden. Denn nur Nutzer mit Klarnamen sind für die Werbung echte Kunden, Fantasienamen hingegen weniger wert.

Übrigens finden sich bei einer kurzen Facebook-Recherche noch Dutzende andere „Unbenannte“: So arbeitet z.B. eine „Margit Unbenannt“ den Angaben zufolge als Busfahrerin in Oslo (Norwegen). Zahlreich vergeben wurde auch der fragliche Name „Unbe Nannt“.

axm

Mehr zum Thema

Die Schotten sind wütend, die EU ist stocksauer, die Briten sind fassungslos. In Großbritannien macht sich nach dem Brexit-Votum Katerstimmung breit. Gibt es noch einen Weg zurück?

03.07.2016

Trainer Christiano Dinalo Adigo äußert sich im OZ-Interview über Abgänge, Neuzugänge und Ziele

27.06.2016

Trainer Christiano Dinalo Adigo äußert sich im OZ-Interview über Abgänge, Neuzugänge und Ziele

27.06.2016

Ermittler stellen in der Nähe von Wismar 1200 Pflanzen in altem Bauernhaus sicher

01.07.2016

Laura, Kim, Jasmin und Sophie sind am Heringsdorfer Strand die Sensation

01.07.2016

Die Gesundheitsminister der Länder wollen den Öffentlichen Gesundheitsdienst (ÖGD) stärken.

01.07.2016
Anzeige