Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Fachkräftemangel als Konjunkturbremse
Nachrichten MV aktuell Fachkräftemangel als Konjunkturbremse
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:01 24.10.2016

Der Fachkräftemangel in MV nimmt nach Einschätzung der Industrie- und Handelskammer (IHK) Rostock bedrohliche Ausmaße an. „Er hat ein Niveau erreicht, bei dem er für Unternehmen ein echtes Wachstumshindernis ist“, sagte IHK-Präsident Claus Ruhe Madsen.

Hintergrund sind Zahlen der aktuellen Herbst-Konjunkturumfrage: Danach sieht die Hälfte der befragten Unternehmen den Nachwuchsmangel als Hemmnis für die eigene Geschäftstätigkeit an. „Es wird ein Spitzenwert erreicht, der auch deutlich über dem deutschen Durchschnittswert von 43 Prozent liegt“, sagte Madsen. 16 Prozent der befragten Betriebe wollen ihre Beschäftigtenzahl erhöhen, ebenso viele wollen Stellen abbauen.

Im verarbeitenden Gewerbe will jedoch ein Viertel der befragten Betriebe Personal abbauen. Lediglich sieben Prozent wollen einstellen. „Die branchenübergreifend guten Zahlen dürfen nicht darüber hinwegtäuschen, dass im Bereich der Industrie aktuell dringender Handlungsbedarf besteht“, sagte IHK-Hauptgeschäftsführer Jens Rademacher. Diese Warnsignale unterstrichen die Notwendigkeit, auf Landesebene stärker auf die Industriepolitik zu fokussieren.

Zudem sei Bürokratieabbau dringend notwendig, damit gerade kleine und mittlere Unternehmen handlungsfähig bleiben und etwa beim Zugang zur Forschungsförderung nicht abgehängt werden. Nötig sei auch der Zugang zur digitalen Infrastruktur, sagte Madsen. Vor allem Gewerbegebiete müssten zügig an eine leistungsfähige digitale Infrastruktur angeschlossen werden. Joachim Mangler

OZ

Tier steckte bis zum Hals im Wasser / keine Verletzungen

24.10.2016

. Die Landesregierung soll sich nach dem Willen des Netzwerks gegen Kinderarmut in MV bei der Bundesregierung für die Förderung höherer Bildungsabschlüsse für alle Kinder einsetzen.

24.10.2016

Herr Caffier, ein Drittel Ihrer Parteifreunde versagt Ihnen zur Koalitionsvereinbarung die Gefolgschaft.

24.10.2016
Anzeige