Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Feine Sahne Fischfilet: Suche nach Urhebern der Drohung geht weiter
Nachrichten MV aktuell Feine Sahne Fischfilet: Suche nach Urhebern der Drohung geht weiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:28 02.12.2018
Bei der deutschlandweiten Kinopremiere des Dokumentarfilms "Wildes Herz" über die Punkband "Feine Sahne Fischfilet" stehen Regisseur Charly Hübner (l-r) und der Frontmann der Band Jan "Monchi" Gorkow vor einem Aufsteller. Quelle: dpa
Bad Schwartau

Die Staatsanwaltschaft Lübeck sucht noch immer nach den Urhebern der Drohungen gegen ein Kino in Bad Schwartau, das im Rahmen der Schulkinowoche einen Film über die PunkbandFeine Sahne Fischfilet“ zeigen wollte. Die Ermittlungen dauerten an, sagte die Pressesprecherin der Behörde, Ulla Hingst. Die für den vergangenen Freitag geplante Vorführung des Films „Wildes Herz“ war vor zwei Wochen nach massiven Drohungen gegen das Kino und die Schulverantwortlichen Mitte November aus Sicherheitsgründen abgesagt worden.

Ersatzvorstellung geplant

Schleswig-Holsteins Bildungsministerium plant unterdessen eine Ersatzvorstellung mit anschließender Diskussion, an der auch Bildungsministerin Karin Prien (CDU) teilnehmen will. Die Diskussion sei der Ministerin sehr wichtig, sagte Ministeriumssprecher Thomas Schunck. Zeit und Ort stünden aber noch nicht fest.

Der Dokumentarfilm von Regisseur Charly Hübner wurde im Rahmen der Schulkinowoche in vier Kinos in Schleswig-Holstein gezeigt.

Klicken Sie hier, um alle Fotos von dem großen Marteria-Konzert im Ostseestadion Rostock zu sehen!

Streitbare Band

Um die linke Band Feine Sahne Fischfilet hatte es bereits vor drei Wochen heftige Diskussionen gegeben, nachdem die Stiftung Bauhaus Dessau einen geplanten Auftritt der Musiker abgesagt hatte. Die Unesco-Weltkulturerbestätte solle nicht zum Austragungsort politischer Agitation und Aggression werden, so die Argumentation. Rechte Gruppen hatten zuvor gegen das Konzert mobil gemacht. Die Absage führte bundesweit zu Protesten.

Das Konzert ist am Dienstag dieser Woche an anderer Stelle in Dessau nachgeholt worden - vor sechsmal so vielen Zuhörern wie anfangs geplant. Alles verlief friedlich. Der Auftritt soll am 1. Dezember auf 3Sat ausgestrahlt werden.

Der Film „Wildes Herz“ ivon Regisseur Charly Hübner und Produzent Lars Jessen begleitete die mecklenburg-vorpommerische Band und ihren Sänger „Monchi“. Die Dokumentation wurde unter anderem von der Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein gefördert und hat das Prädikat „besonders wertvoll“ der Deutschen Film- und Medienbewertung (FBW) erhalten. Er ist ab 12 Jahren freigegeben.

Mehr lesen:

RND/dpa