Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Finanzämter in MV arbeiten besonders langsam
Nachrichten MV aktuell Finanzämter in MV arbeiten besonders langsam
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:42 24.05.2016
Immer wieder im Frühjahr: Bis zum 31. Mai müssen Steuerpflichtige ihre Einkommensteuererklärung abgeben. Die Bearbeitungszeiten sind bundesweit höchst unterschiedlich. Quelle: Thorben Wengert/pixelio
Anzeige
Hagenow

Langsame Steuerbürokratie: Nur in Bremen und dem Saarland brauchen die Finanzämter noch länger für die Erstellung eines Steuerbescheids als in Mecklenburg-Vorpommern. Laut der Auswertung des Portals Lohnsteuer Kompakt von 100 000 Einkommensteueranträgen von Mai 2015 bis April 2016  beträgt die durchschnittliche Bearbeitungsdauer im Nordosten 59,8 Tage. Zum Vergleich: Die schnelles Finanzämter Deutschlands sind in Hamburg (45 Tage).

87 Tage musste der Steuerpflichtige durchschnittlich in Hagenow (Landkreis Ludwigslust-Parchim) warten, das ist bundesweiter Negativ-Rekord. Amtsvorsteher Heinz-Joachim Jost erklärt das schlechte Abschneiden seiner Behörde unter anderem mit hohem Krankenstand, zudem seien pensionierte Beamte erst verspätet ersetzt worden.

Kleine Wördemann, Gerald

Mehr zum Thema

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble hat sich für Steuerentlastungen nach dem Jahr 2017 ausgesprochen.

20.05.2016

Der Finanzminister sieht Spielraum zur Senkung von Steuern und Sozialabgaben. Das Thema könnte für den Wahlkampf 2017 taugen: Teile von SPD und Grünen sind für die Wiedereinführung der Vermögensteuer.

21.05.2016

Finanzminister Schäuble will im Streit über den Umgang mit Unternehmens-Steuerdaten nicht klein beigeben. Die EU-Kommission will die Angaben öffentlich machen und die Finanzminister umgehen.

24.05.2016

Der durch seine Kolumnen bekannt gewordene Hamburger Fahrensmann erzählt in „Sturmwarnung“ von den Lektionen der See. Seine Lesung in Rostock ist ausverkauft.

24.05.2016

Die Haftbedingungen in Waldeck wurden verschärft. Das Justizministerium verteidigt die Maßnahmen.

24.05.2016

Mehrmals haben Unbekannte in den vergangenen Wochen Pflanzenschutzmittel in großen Mengen geklaut. Die Polizei geht davon aus, dass die Ware weiterverkauft werden soll.

24.05.2016
Anzeige