Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Finanzspritze für Bühnentechnik
Nachrichten MV aktuell Finanzspritze für Bühnentechnik
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:01 18.10.2017
Schwerin

. Jetzt ist es offiziell: Die Festspiele Mecklenburg-Vorpommern bekommen 750 000 Euro aus dem Strategiefonds des Landes (die OZ berichtete). Von dem Geld solle mobile Veranstaltungstechnik angeschafft werden, sagte Intendant Markus Fein gestern in Schwerin. Zum Konzept der Festspiele gehören Konzerte an ungewöhnlichen Orten, bevorzugt auf dem Lande. „Wir führen Musik an Orten auf, die erst zu Konzertsälen gemacht werden“, sagte der Intendant. Dort müsse die Bühnentechnik teuer gemietet werden. Mit der Investition aus dem Strategiefonds sollen Bühnenelemente, Stühle und Tontechnik finanziert sowie das digitale Marketing vorangetrieben werden.

Festspiel-Intendant Markus Fein FOTO: D. LILIENTHAL

In der Zukunft solle einmal auf den enorm teuren Druck und Versand von Programmen verzichtet werden, sagte Fein. Noch sei das aber nicht möglich. Die Folgekosten der Investitionen – etwa Depots für Technik und Stühle – habe man im Blick. Derartige Anschaffungen würden Sponsoren nicht unterstützen. Sie würden lieber Geld für Konzertveranstaltungen geben. Die Festspiele werden auf Betreiben der CDU-Landtagsfraktion mit Mitteln aus dem Strategiefonds unterstützt, wie der CDU-Fraktionsvorsitzende, Vincent Kokert, sagte. Die Festspiele erhielten derzeit pro Jahr rund 275000 Euro Landesmittel von den Ministerien für Bildung und Wirtschaft. Das sei ein verschwindend geringer Anteil am Gesamtetat von fünf Millionen Euro.

OZ

Das Kunstmuseum Ahrenshoop bekommt für zwei Jahre eine „Leuchtturm-Förderung“ der Sparkasse.

18.10.2017

. Dank privatem Schulsponsoring bekommen 100 Grundschulen in Mecklenburg-Vorpommern programmierbare Mini-Computer für den Unterricht.

18.10.2017

. Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) unterstützt den Erhalt der Bahnstrecke von Velgast nach Barth und eine Verlängerung der Verbindung bis auf den Darß.

18.10.2017
Anzeige