Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Flüchtlinge und Traumfänger
Nachrichten MV aktuell Flüchtlinge und Traumfänger
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:29 11.05.2018

Nossentin. Traumfänger, Schwalbenrat, Mondkiesel, Luther oder Heimat – Ex-Ministerpräsident Berndt Seite (CDU) hat erstmals ein Kunstbuch vorgelegt. Es heißt „Als der Wind zu Besuch kam“ und enthält mehr als 180 Gedichte aus 20 Jahren, wie ein Sprecher des Bertuch-Verlags Weimar mitteilte.

Ex-Ministerpräsident Berndt Seite FOTO: WÜSTNECK/DPA

„Etwa zehn Prozent der Gedichte sind politisch – darunter auch das Thema Flucht“, fasst Seite, der selbst als Kind mit der Familie aus Schlesien flüchten musste, den Inhalt zusammen. Weitere Themen: Der Mensch, die Liebe, die Natur und auch Lustiges findet sich in dem 190-Seiten-Werk. Die Illustrationen erarbeitete der Berliner Grafiker Peter Bretschneider.

Die Buchpremiere des 78 Jahre alten Ex-Regierungschefs ist für den 16. Juni in der Kunstkirche Nossentin (Kreis Mecklenburgische Seenplatte) geplant.

„Ich habe schon 1997, noch in der aktiven politischen Zeit, begonnen, Texte auf Zetteln zu notieren“, erläutert Seite. Nach der Wahlniederlage 1998 war er noch bis 2002 Landtagsmitglied, schied dann aber komplett aus der Politik aus, um als Schriftsteller zu arbeiten. Bisher hat er 13 Bücher veröffentlicht. „Ich habe mein Diktafon immer dabei“, sagte Seite. Manchmal fielen ihm bei Reden auf Konferenzen Themen ein, mitunter beim Autofahren oder beim Spazierengehen. „Dichten heißt Verdichten“, so sein Motto. Ungeachtet seiner politischen Zurückhaltung treibt Seite das Thema Flüchtlinge um. „Es werden viele Dinge wie Asyl und Integration vermischt“, sagt er. So sei klar, dass Leuten in Not geholfen werde. Aber Asyl heiße, dass man ihnen eine Bleibe gibt, bis sie wieder in ihr Land können. W. Wagner

OZ

Mehr zum Thema

Reinhard Meyer, Chef der Staatskanzlei, plädiert für ein Strukturgesetz und mehr Nutzeffekte für Gäste. Firmen sollten sich intensiver um Fachkräfte kümmern.

08.05.2018

Aida-Chef Felix Eichhorn setzt auch in Zukunft auf Rostock – als Hauptsitz der Reederei und als Hafen für die Schiffe. Aber: Stadt und Land müssten sich bewegen.

08.05.2018

Der Ausbau des Radwegenetzes, Verkehrsverbund oder der Austausch mit den Bürgermeistern der vielen Ge- meinden stehen für Dirk Niehaus als Landrats- kandidat der Grünen auf der Prioritätenliste.

09.05.2018

Deutliche Worte findet MV-Innenminister Lorenz Caffier (CDU) zum Vorschlag von Bundesjustizministerin Katarina Barley (SPD), auch geläuterten islamistischen Gefährdern Familiennachzug zu gewähren.

11.05.2018

Wald in der Feldberger Seenlandschaft liefert Informationen über Klimawandel

11.05.2018

Braunbärin „Hanna“ ist im Alter von 26 Jahren im Bärenwald Müritz bei Stuer am Plauer See gestorben. Das teilte die Tierschutzstiftung Vier Pfoten mit.

11.05.2018