Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Frauen in Bussen angefasst: 15 Fälle in Neubrandenburg
Nachrichten MV aktuell Frauen in Bussen angefasst: 15 Fälle in Neubrandenburg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:11 02.03.2016

. Die Polizei hat ihre Ermittlungen im Fall der sexuellen Belästigungen in Bussen jetzt abgeschlossen. Dem mutmaßlichen Täter wird „Beleidigung auf sexueller Grundlage“ in 15 Fällen vorgeworfen, wie die Polizei gestern mitteilte. Es handele sich um einen Neubrandenburger (41), der im Januar auf frischer Tat gefasst worden war. Er habe die Taten eingeräumt. Die Staatsanwaltschaft entscheide nun, ob Anklage erhoben wird. Der Mann soll die Frauen (17 bis 38 Jahre) unerlaubt angefasst haben. Betroffen waren erst acht Frauen. Als der Verdächtige mit Hilfe eines Busfahrers ertappt worden war, hätten sich weitere gemeldet. Auf „Beleidigung auf sexueller Grundlage“ steht Geldstrafe oder Freiheitsstrafe bis zu 2 Jahren.



OZ

. Einen Tag nach dem verschobenen Prozess gegen einen ehemaligen KZ-Sanitäter in Neubrandenburg haben das Internationale Auschwitz-Komitee und mehrere Prozessbeteiligte ...

02.03.2016

Lkw verliert 750 Liter Schwefelsäure: Drei Verletzte, Unweltschäden noch unklar

02.03.2016

. Mit einem umfangreichen Geständnis des Mitangeklagten ist gestern der Prozess um manipulierte Gewinnspiele gegen einen früheren Rostocker Radiomoderator fortgesetzt worden.

02.03.2016
Anzeige