Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Schalke 04 war die Ausnahme: Zu wenig Sporttourismus in MV
Nachrichten MV aktuell Schalke 04 war die Ausnahme: Zu wenig Sporttourismus in MV
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:50 15.04.2019
Der frühere spanische Fußball-Superstar Raúl mit Schalke 04 im Trainingslager in Baabe auf Rügen im Jahr 2011. Quelle: Alexander Loew
Rostock

MV wirbt als „Land zum Leben“, für Strand- und Gesundheitsurlaub. Im finanziell lukrativen Sporttourismus engagiere sich der Nordosten aber zu wenig – trotz des großen Potenzials durch die hiesige Natur. So verliere man kampflos interessante Gäste an andere Urlaubsziele, kritisieren Marketing- und Sportreisefachleute.

„Es geht um viele Millionen Euro“

„Ich bin sicher, dass es um viele Millionen Euro geht, die MV im Sportsektor mit wenig Aufwand zusätzlich gewinnen kann“, sagt Reiseverkehrs-Experte Peter Schmidt aus Bielefeld. Er arbeitet seit Jahren im Sporttourismus und erfand 2007 die Usedom Tennis Open im Norden der Urlaubsinsel, die inzwischen immer im Juli gut 300 Tennisspieler aus ganz Deutschland locken. Die meisten beziehen für den Wettkampf eine Woche Quartier auf der Insel, viele bringen Ehepartner und Kinder mit, kaufen vor Ort ein und gehen essen. Geschätzte Wertschöpfung durch die Open: 750 000 Euro. Gefragt wurde Schmidt allerdings von keiner offiziellen Stelle. Er stieß durch eine private Reise auf den Austragungsort.

Bildergalerie: Die beliebtesten Stars und Sportevents in MV

Die beliebtesten Stars und Sportevents in MV

Top-Leichtathleten kamen durch Zufall

Auch der deutsche Leichtathletikverband kommt jedes Jahr über Ostern mit 350 Toptalenten nach MV und bereitet sich auf Usedom – in Zinnowitz – auf die neue Saison vor. Die Sportler mieten dafür zwei Wochen lang Dutzende Ferienwohnungen im Ort. Doch auch hier spielte der Zufall der Tourismusbranche in die Hände, als ein Nationaltrainer im Urlaub die guten Bedingungen entdeckte.

Kommentar: Wir brauchen mehr Sport-Stars in MV

Runder Tisch für Sporttourismus gefordert

Es ließe sich viel mehr entwickeln, wenn das Land die Möglichkeiten, die der Sport in unserer Region bietet, gezielt vermarkten würde“, kritisiert auch Roman Klawun, Chef der Agentur Pro Event, die viele Wettkämpfe organisiert wie den Rostocker Citylauf. Er wünscht sich einen runden Tisch mit Anbietern, Landesregierung und Tourismusverband für ein besseres Landes-Marketing im Sporttourismus.

Tourismuschef sieht Verantwortung bei Anbietern

Tobias Woitendorf, Vizechef des Tourismusverbandes MV, reagiert zurückhaltend. Sportangebote für Urlauber – ob Turniere, Trainingslager oder Seminare – seien kein Alleinstellungsmerkmal für MV. Deshalb sehe er hier beim Verband auch keinen Schwerpunkt für Marketing. „Wir begrüßen natürlich, wenn Urlaubsorte oder private Akteure Anstrengungen unternehmen“, sagt Woitendorf. Aber das sei auch mit Risiko verbunden. Beispiel Rügen: Die dortige Tourismuszentrale holte vor Jahren die Fußballklubs Schalke 04 und Union Berlin zu Trainingslagern auf die Insel, musste dafür aber selbst hohe Kosten tragen.

Regionen mit erhöhter Sauerstoffkonzentration

Für konkrete Sport-Projekte könne mehr Förderung sinnvoll sein, meint derweil Stefan Rudolph (CDU), Staatssekretär im Wirtschaftsministerium. „Wir haben im Land beste Bedingungen für Athleten. Küstenwälder und Ostsee sorgen für erhöhte Sauerstoffkonzentration – ideal fürs Training“, sagt Rudolph. Und: „Vielleicht müssen wir diese Geschichten noch lauter erzählen.“ Reiseexperte Schmidt ist da sicher: „Mein Tennisturnier funktioniert nur in MV wegen der Kombination von Sport und Urlaub so gut. Das Modell ist sicher auf viele andere Events übertragbar.“

Mehr zum Thema:

Kommentar: Wir brauchen mehr Sport-Stars in MV

Alexander Loew

Das Flächenland mit den pünktlichsten Zügen: Die Regionalzüge der Deutschen Bahn in MV waren 2018 noch pünktlicher als im Vorjahr. Der Nordosten liegt mit fast 97 Prozent über dem Bundesdurchschnitt.

15.04.2019

Bei einem Unfall auf der Kreisstraße 28 bei Zietlitz (Mecklenburgische Seenplatte) ist am Sonntagabend ein Fahrradfahrer gestürzt und tödlich verletzt worden. Zuvor wurden bei einem Hauseinbruch in der Nähe zwei Tatverdächtige gesehen, die auf Fahrrädern geflüchtet sind.

15.04.2019
MV aktuell Konzert der „The Italian Bee Gees“ in Rostocker Stadthalle - Gänsehautgefühl bei Bee-Gees-Musical in Rostock

Von Massachusetts bis Words: Die Egiziano-Brüder aus Italien überzeugten bei Show am Sonnabend in der Rostocker Stadthalle mit Hits der Bee Gees. Warum es das Publikum von den Sitzen riss, lesen Sie hier.

14.04.2019