Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Gedenkstätte für „Cap Arcona“ nach Renovierung eröffnet
Nachrichten MV aktuell Gedenkstätte für „Cap Arcona“ nach Renovierung eröffnet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:25 04.05.2018
Die „Cap Arcona“. Quelle: dpa/Archiv
Anzeige
Wismar

Die Gedenkstätte auf der Insel Poel für die Opfer des Untergangs des KZ-Häftlingsschiffs „Cap Arcona“ 1945 in der Lübecker Bucht ist am Donnerstag nach umfassender Renovierung wiedereröffnet worden. Die knapp 100 000 Euro teuren Arbeiten wurden vom Land und der Landeszentrale für politische Bildung finanziert, wie Bildungsministerin Birgit Hesse (SPD) sagte.

Beim Untergang der KZ-Häftlingsschiffe „Cap Arcona“ und „Thielbek“ kamen mehr als 7000 Menschen in der Lübecker Bucht ums Leben. Nur wenige hundert konnten sich retten.

Hesse sagte: „Der Untergang der „Cap Arcona“ und der „Thielbek“ markiert einen der Schlusspunkte eines grausamen Krieges, der in seiner bis heute unfassbaren Dimension ungerechter nicht hätte sein können.“ Die Erinnerung an diese Schrecken müsse wachgehalten werden.

dpa/mv

Mehr zum Thema

Das aktuelle Kalenderblatt für den 29. April 2018

02.05.2018

Das aktuelle Kalenderblatt für den 30. April 2018

02.05.2018

Das aktuelle Kalenderblatt für den 1. Mai 2018

02.05.2018

Nach dem Brand zweier historischer Häuser am Wismarer Marktplatz hat das DRK Nordwestmecklenburg ein Spendenkonto eingerichtet. Die Polizei bittet die Bevölkerung um Mithilfe bei der Suche nach der Brandursache.

04.05.2018

An der abgesackten Autobahn 20 nahe Tribsees (Landkreis Vorpommern-Rügen) könnte es möglicherweise bald zu weiteren Verzögerungen kommen.

03.05.2018

Das für Mittwoch geplante Auslaufen der „Mein Schiff 3“ aus Southhampton verzögert sich wegen eines Todesfalls an Bord und wegen Wartungsarbeiten am Schiff.

04.05.2018
Anzeige