Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Gefährliche Keime in Gewässern
Nachrichten MV aktuell Gefährliche Keime in Gewässern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:01 08.02.2018

Die bei stichprobenartigen Untersuchungen von Gewässern in Niedersachsen gefundenen antibiotika-resistenten Keime sorgen weiter für Aufregung. Reporter des NDR hatten an insgesamt zwölf Stellen Proben genommen – unter anderem an Badeseen, Flüssen und Bächen.

Minister Till Backhaus Quelle: Foto: O. Arscholl

Ergebnis: An allen untersuchten Orten – darunter auch zwei Badestellen – waren sogenannte multiresistente Erreger nachweisbar. Solchen Keimen können einige Antibiotika nichts mehr anhaben, die daran Erkrankten sind besonders schwer zu behandeln. Das Umweltbundesamt fordert, zumindest alle größeren Klärwerke nachzurüsten.

In Mecklenburg-Vorpommern gibt es zurzeit keine Erhebungen zu multiresistenten Keimen in Gewässern, heißt es aus dem von Till Backhaus (SPD) geführten Umweltministerium. Badeseen und Fließgewässer würden auf verschiedenste physikalische, biologische und chemische Parameter untersucht, erklärt Sprecherin Martina Plothe. Mikrobiologische Untersuchungen auf multiresistente Erreger seien noch nicht Teil der Gewässergüteüberwachung und werden bisher nicht standardmäßig vorgenommen. „Diese analytische Lücke sollte geschlossen werden. Deshalb prüfen wir, ob ein zusätzliches Monitoring zur Untersuchung der Oberflächengewässer auf multiresistente Keime aufgelegt werden kann.“

Mignon Schwenke, umweltpolitische Sprecherin der Linksfraktion im Schweriner Landtag, fordert ein bundesweites Verbot des Einsatzes von Reserveantibiotika in der Tierhaltung. Dazu müssten die öffentlichen Klärwerke schnell mit der vierten Reinigungsstufe nachgerüstet werden.

bs

Rostock/Greifswald - Knackig kalt und supersonnig

MV erlebt die bislang frostigste Nacht des Winters. Tagsüber entschädigt Sonnenschein fürs Bibbern.

08.02.2018
Usedom Charity-Event „Baltic Lights“ auf Usedom - Diese Promis steigen 2018 auf den Schlitten

Das nördlichste Schlittenhunderennen Deutschlands steigt bald wieder auf Usedom. Schon jetzt haben sich etliche Stars angekündigt – wie die Kult-Werbefigur „Tech-Nick“, der beliebteste TV-Lehrer der Nation und die dienstälteste „Tatort“-Kommissarin.

07.02.2018

Der geständige Täter hat regelmäßig im Zinnowitzer Imbiss gegessen. Mitarbeiter des Dönerladens bezweifeln sein Motiv.

08.02.2018
Anzeige