Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Geld geben Förderer, Freunde, die Familie und Dummköpfe
Nachrichten MV aktuell Geld geben Förderer, Freunde, die Familie und Dummköpfe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:05 15.06.2017
Volles Haus im Audimax: In der Rostocker Uni fand gestern der sechste MVpreneur Day statt. FOTOS (4): FRANK SÖLLNER

„Es gibt keine bessere Zeit als während des Studiums. Trauen Sie sich – machen Sie sich selbstständig! Sie werden sehr wahrscheinlich sogar reich – wenn nicht auf dem Konto, dann auf jeden Fall reich an Erfahrungen!“ Jan Klaiber, Geschäftsführer der Firma ProMed Tours aus Rostock, warb gestern im Audimax der Rostocker Uni voller Leidenschaft für die Selbstständigkeit. Er selbst habe 2002 mit dem Verkauf von Pferden aus Deutschland in die USA begonnen und die kleine Firma zwar am Ende „versemmelt“ – aber auch das Scheitern gehöre zum Unternehmertum. Jetzt, mit der Überführung von Patienten aus den USA in hiesige Kliniken, habe man eine Nische gefunden.

So klappt es mit der eigenen Firma: Viel Andrang beim MVpreneur Day Rostock

Video: QR-Code scannen oder www.ostsee-zeitung.de anklicken.

Klaiber hielt die sogenannte Impulsrede beim MVpreneur Day. Nein, es gehe „nicht um eine Weinverkostung“, witzelte Moderator Torsten Dück. MVpreneur sei vielmehr ein Wortspiel. Mit Entrepreneur, Unternehmer.

Und den Weg zum erfolgreichen Unternehmen zu ebnen, das sei Sinn und Zweck des mittlerweile sechsten MVpreneur Day. Der etliche hundert gestandene und angehende Unternehmer – vor allem Studenten – zusammenbrachte: allesamt Menschen mit Ideen, Mut und Leidenschaft für die Selbstständigkeit. Ziel: sich kennenzulernen, zu vernetzen, von den Erfahrungen anderer zu lernen. Bei Vorträgen, Workshops und einer abschließenden Party ging es vor allem um Fragen wie: Wie schaffe ich es, meine Ideen für neue Produkte oder innovative Dienstleistungen umzusetzen? Wie finde ich genug solvente Kunden? Und woher bekomme ich Kapital für den Aufbau meiner Firma?

Insbesondere auf die letzte Frage hatte Moritz von Grotthuss, Geschäftsführer der gestigon GmbH aus Lübeck, gute Antworten: „3 F – Friends, Fools, Family (Freunde, Dummköpfe und Familie) – sowie Förderung.“ Um den Erfolg der ersten eigenen Firma nicht zu gefährden sei es dagegen wichtig, auf folgende Faktoren zu verzichten: „Auf Zuschauer als Gesellschafter, auf komplexe Gesellschafterverträge und auf teure Berater, die keine Ahnung haben.“ Von Grotthuss muss es wissen. Der Jurist, mittlerweile Bad Doberaner, führt eine Firma, die sich mit dem autonomen Fahren beschäftigt. Mit Fragen der Gestensteuerung, der Erkennung von Risiken, der Interaktion zwischen Auto und Fahrgast. Und er sucht Programmierer. „Wir sind derzeit 32 Leute, wollen aber die Mitarbeiterzahl in den kommenden 18 Monaten verdreifachen.“

Dass man für die Umsetzung einer guten Idee nicht immer gleich eine eigene Firma gründen muss, betonte Torsten Gebert, Geschäftsführer von FutureTV aus Rostock. Denn: „10 000 Firmenchefs in MV suchen in den nächsten Jahren Nachfolger.“ Übernehme man eine Firma, die ähnliche Produkte anbiete, habe man zugleich auch unbezahlbare Kompetenzen hinzugewonnen: die Mitarbeiter.

OZ-Gründerpreise locken mit 11000 Euro

Mutige Gründer fördern, ihre Ideen bekannt machen: Das ist das Ziel des OZ-Gründerpreises, der 2017 zum 15. Mal vergeben wird. Für den Sieger gibt es 5000 Euro, je 2000 Euro für die Gewinner der Sonderpreise „Mut zur Selbstständigkeit“, gestiftet von der Creditreform von der Decken KG, und „Interessante Gründerstory“, zur Verfügung gestellt von den VR-Banken MV. Zur Teilnahme berechtigt sind Firmen mit Sitz in MV, die vor dem 1. Juni 2016 gegründet wurden und nicht älter als fünf Jahre sind. Zudem wird erstmals ein mit 2000 Euro dotierter „Nachfolgepreis“

vergeben. Teilnehmen können alle Firmen mit Sitz in MV, bei denen geplant ist, dass in den nächsten fünf Jahren ein Nachfolger die Firma übernehmen soll bzw. die in den letzten drei Jahren übergeben wurden. Bewerbung: Fragebogen unter www.ostsee-zeitung.de herunterladen und ausfüllen und ab an OZ, Wirtschaft, R.-Wagner-Str. 1a, 18055 Rostock. Auf Anfrage (0381 - 365381 bzw.

existenzgruenderpreis@ostsee-zeitung.de) wird er zugesandt. Einsendeschluss: 17.9.

Thomas Luczak

Mehr zum Thema

Harter Brexit-Kurs, Soziales, innere Sicherheit: Für ihre Position zu diesen Themen haben viele britische Wähler Theresa May abgestraft. Trotzdem will die Konservative ihre Partei an der Regierung halten. Die Irritation darüber ist teils groß - nicht nur im Land selbst.

10.06.2017

Die Geschichte von Andrew Jones, Blutkrebs und einer OP, zu der es fast nicht gekommen wäre.

10.06.2017

Von wegen, die Wikinger sind Gesellen mit dicken Bäuchen und rauen Sitten. Mit dem neuen XC60 beweist Volvo das Gegenteil. Die Schweden stellen einen eher filigranen Geländewagen auf die Räder. Der sieht nicht nur anders aus als die Konkurrenz - er fährt auch so.

14.06.2017

. Die AfD hat Gebühren für Studenten gefordert, die nicht aus der EU kommen.

15.06.2017

Schlafstörungen bei Arbeitnehmern im Land nehmen zu / Viele Menschen schlafen weniger als fünf Stunden pro Nacht

15.06.2017

. Der Prozess um eine Einbruchserie bei Agrarbetrieben im Osten von MV wird voraussichtlich mehrere Monate dauern.

15.06.2017
Anzeige