Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Geldstrafe für Hitlergruß bei „Abendspaziergang“
Nachrichten MV aktuell Geldstrafe für Hitlergruß bei „Abendspaziergang“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 22.03.2017
Pasewalk

. Für einen Hitlergruß bei einer Anti-Asyl-Demonstration hat das Amtsgericht Pasewalk (Kreis Vorpommern-Greifswald) einen Mann zu einer Geldstrafe von 600 Euro verurteilt. Der Richter sprach den 48-Jährigen gestern der illegalen Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen für schuldig. „Sie haben sich in dem Zusammenhang verleiten lassen, diesen Gruß zu zeigen“, sagte der Richter. Der Vorfall hatte sich am 5. April 2016 in Anklam ereignet und war von Polizisten beobachtet worden.

Mitglieder der rechtsextremen NPD hatten über ein sogenanntes Bürgerbündnis einen „Abendspaziergang“ organisiert. Daran nahmen etwa 200 Leute teil. Wie ein Polizist als Zeuge erklärte, soll der Verurteilte zu einer aggressiven Gruppe gehört haben, aus der heraus auch Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) verunglimpft wurde.

Der 48-Jährige räumte ein, bei der Demonstration gewesen zu sein. Er sei kein Nazi, aber gegen Zuwanderung in Massen. Den Hitlergruß bestritt er bis zuletzt. Er habe nur seinen Nachbarn grüßen wollen, der auf einem Balkon stand. Der Nachbar sagte das Gleiche aus, was der Richter „aber nicht glaubte“. Die Erklärung des 48-Jährigen sei eine Schutzbehauptung.

OZ

Mehr zum Thema

Welche Rolle spielen das Rauchen, starker Alkoholkonsum und Übergewicht bei der Entstehung von Darmkrebs? Welche besondere Art der Vorsorge ist nötig, wenn Krebsfälle in der Familie auftraten? In welchen Abständen sind Vorsorgekoloskopien sinnvoll?

17.03.2017

Wichtiger als der Hochschul-Name sei ein friedliches Miteinander, sagen sie

17.03.2017

Ohne Weltmeister Nico Rosberg startet Mercedes beim Saisonauftakt in Australien in eine neue Formel-1-Ära. Teamchef Toto Wolff spricht im dpa-Interview über die neue Fahrerpaarung und die Lehren aus dem Dauerzoff zwischen Rosberg und Lewis Hamilton.

21.03.2017

Minister Pegel: Land soll Brückenkopf für Handel im Ostseeraum werden

22.03.2017

Jahresbilanz: Geldinstitut wächst weiter / 3000 neue Kunden / Keine Strafzinsen geplant

22.03.2017

Verbraucherschützer: Nicht täuschen lassen!

22.03.2017