Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Germania-Insolvenz: So bedeutend war die Airline für Rostock-Laage
Nachrichten MV aktuell Germania-Insolvenz: So bedeutend war die Airline für Rostock-Laage
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:10 05.02.2019
Da war noch alles gut: 2016 vereinbarten die Fluggesellschaft Germania und der Flughafen Rostock-Laage eine weitere Kooperation. (Archivfoto) Quelle: Bernd Wüstneck / dpa
Laage

Der Flughafen Rostock-Laage ist von der Insolvenz der Berliner Fluggesellschaft Germania massiv betroffen. „Von den knapp 296 000 Passagieren im vergangenen Jahr flogen 46 Prozent mit Germania“, sagte Flughafen-Geschäftsführerin Dörthe Hausmann am Dienstag. Das waren 136 000 Personen.

Am Dienstagmorgen wurden zwei Flugverbindungen aus und nach Antalya gestrichen. Betroffen von den Ausfällen sind außerdem alle Flüge, die bis Ende März nach Kreta, Palma de Mallorca, Rhodos, Teneriffa, Hurghada und Warna starten sollten. Hier sehen Sie, welche Flüge diese Woche in Laage starten sollen. Reisende, die über Reiseveranstalter gebucht haben, werden gebeten, sich so schnell wie möglich bei ihrem Reiseveranstalter zu informieren. Für Tickets, die direkt bei Germania gekauft wurden, gibt es keinen Ersatz.

Hausmann: Angebot ist nicht komplett zu ersetzen

Derzeit werde an Alternativen gearbeitet, es gebe Gespräche mit anderen Airlines, so Hausmann. „Wir werden aber sicherlich keine Gesellschaft finden, die alle Strecken übernehmen kann“, erklärte Hausmann. Für dieses Jahr seien auf dem deutschen Markt alle Kapazitäten verplant. Deshalb werde vorrangig nach Airlines in den entsprechenden Zielgebieten gesucht. „Ich bin optimistisch, dass wir einige Strecken kompensieren können. Aber dass wir das gesamte Programm ersetzen können, ist wenig realistisch“, sagte die Geschäftsführerin.

Germania war seit 2012 in Mecklenburg-Vorpommern aktiv.

Mehr zum Thema:

Germania ist pleite: Bekommen Passagiere Geld zurück?

Insolvenz: Germania stellt Flugbetrieb ein

300 000 Passagiere: Rekordjahr für Flughafen Rostock-Laage

Sundair stationiert Airbus am Flughafen Rostock-Laage

Airline streicht Linien: Flughafen Rostock in Brexit-Turbulenzen

OZ/dpa