Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Geruch von Chlorgas löst Einsatz aus
Nachrichten MV aktuell Geruch von Chlorgas löst Einsatz aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 14.09.2017

Chlorgasgeruch in einer Schule für Körperbehinderte in Schwerin hat gestern einen Großeinsatz von Feuerwehr und Polizei ausgelöst. Drei Feuerwehren rückten mit 50 Kameraden an, da das Ausmaß der Gefahr zunächst unklar war, wie die Polizeiinspektion Schwerin mitteilte. Offenbar war beim Befüllen eines Chemiebehälters zur Reinigung des Schwimmbad-Wassers ein Fehler gemacht worden. Menschen seien nicht in Gefahr gewesen, hieß es. Messungen der Feuerwehr hätten zu keinem Ergebnis geführt. „Am Ende blieb es glücklicherweise bei der Geruchsbelästigung.“ Die Straße vor der Schule war wegen des Einsatzes eineinhalb Stunden voll gesperrt.

Chlor wirkt als Gas besonders auf die Atemwege. Bei der Inhalation reagiert es mit der Feuchtigkeit der Schleimhäute unter Bildung von hypochloriger Säure und Chlorwasserstoffsäure. Dadurch kommt es zu einer starken Reizung der Schleimhäute.

OZ

Mehr zum Thema
Tausende in Notunterkünften - Florida schwer von Hurrikan „Irma“ getroffen

Hurrikan „Irma“ hat Florida erreicht. Zehntausende harren in Notunterkünften aus. In Hunderttausenden Haushalten fällt der Strom aus. Und das Schlimmste dürfte erst noch kommen, schwerste Schäden drohen.

10.09.2017

Vor 45 Jahren gerieten Rostocker Seeleute in Haiphong in den Vietnamkrieg

11.09.2017

„Irma“ war wie eine Sintflut - für ganz Florida. Selbst im Nordosten des US-Bundesstaat kommt es zu Überschwemmungen. Millionen Haushalte sind ohne Strom. Und das Ausmaß der Schäden ist noch nicht ansatzweise absehbar.

11.09.2017

Der Rechtsausschuss des Landtags hat gestern die ersten fünf der 22 eingegangenen Einsprüche gegen die Landtagswahl vom Herbst 2016 abgeschlossen.

14.09.2017

Lotto MV zog die Sieger des Gewinnspiels „Meine Glückszahl – meine Geschichte“

14.09.2017

Die möglichen Gewaltäußerungen und kinderpornografischen Sexualfantasien des früheren AfD-Politikers Holger Arppe haben weitere politische Folgen.

14.09.2017
Anzeige