Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Gesuchter Zuhälter stellt sich
Nachrichten MV aktuell Gesuchter Zuhälter stellt sich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:02 17.03.2016

Der seit Monaten von Elite-Polizisten aus MV und Hamburg gesuchte Zuhälter Nico S. hat sich gestellt. Wie sein Anwalt Benjamin Richert mitteilt, hat der wegen schwerer Körperverletzung verurteilte Mecklenburger gestern seine fast dreijährige Haftstrafe in der Justizvollzugsanstalt Hamburg-Billwerder angetreten.

Auf der Suche nach dem aus Plau am See stammenden Mann waren zwei Polizeieinsätze schiefgelaufen. Am 12. Februar schoss ein Beamter des Mobilen Einsatzkommandos Hamburg in Lutheran (Ludwigslust-Parchim) einem Autofahrer in den Kopf, der 27-Jährige verlor ein Auge. Zwei Tage zuvor wurden drei Bauarbeiter von Polizisten des Spezialen Einsatzkommandos MV unter Waffengewalt aus einem Container gezerrt, auf den Boden gedrückt und gefesselt. In beiden Fällen dachten die Beamten, Nico S. sei vor Ort. Der befand sich aber seit ungefähr zwei Monaten in Österreich. Wie sein Anwalt berichtet, habe S. sich nicht über die Grenze getraut, weil er befürchtete, verhaftet zu werden. Grund: Nur wenn man seine Haftstrafe freiwillig antritt, besteht die Möglichkeit, frühzeitig nach zwei Dritteln der Haftstrafe auf freien Fuß zu kommen. Jetzt sei es gelungen, S. nach Deutschland zu holen.

Von ks

130 Unternehmen haben sich bei der Insolvenzverwalterin gemeldet / Staatsanwaltschaft ermittelt weiter

17.03.2016

Als „ungeheuerlichen Akt“ hat Landesumweltminister Till Backhaus (SPD) die Weigerung der beiden Prerower Vize-Bürgermeister bezeichnet, den Nutzungsvertrag zum Bau ...

17.03.2016

So is dat up uns Welt, dei einen hemm‘ nich nauch tau faudern, üm satt tau warden un anner willen blot noch dat faudern, wat sei nich blot satt sonnern gesund måkt un olt warden lött.

17.03.2016
Anzeige