Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Gewerkschaft der Polizei beklagt „exorbitant hohen Krankenstand“
Nachrichten MV aktuell Gewerkschaft der Polizei beklagt „exorbitant hohen Krankenstand“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:02 19.04.2013
Polizisten leiden unter Überbelastung. Foto: Marc Müller/Archiv
Anzeige
Rostock

Die Arbeitsbelastung der Polizisten in Mecklenburg-Vorpommern wird nach Einschätzung der Gewerkschaft der Polizei (GdP) immer größer. „Immer weniger Polizisten, die immer älter werden, müssen immer mehr arbeiten“, sagte GdP-Landeschef Michael Silkeit am Donnerstag beim Landesdelegiertentag der Gewerkschaft am Donnerstag in Rostock. „Die Folge davon ist, dass wir einen exorbitant hohen Krankenstand haben.“ Im Jahr 2012 wurden nach Worten Silkeits bei rund 4900 Polizisten 155 000 Krankheitstage gezählt. Noch in diesem Frühjahr soll Innenminister Lorenz Caffier (CDU) ein Vorschlag für ein Attraktivitätsprogramm mit Lösungsvorschlägen unterbreitet werden.

Für den frühen Nachmittag sind Vorstandswahlen angesetzt. Silkeit, der auch CDU-Landtagsabgeordneter ist, tritt nicht mehr an.

Landesdelegiertentag

dpa

Die Einwohner im Nordosten verfügten 2011 über durchschnittlich 16 317 Euro für Konsum und Sparen. Der Bundesdurchschnitt liegt bei 19 933 Euro.

19.04.2013

Am frühen Donnerstagmorgn haben zwei Männer eine Frau belästigt. Ein Mann, der einen Übergriff verhinderte, wurde dabei selbst verletzt.

19.04.2013

Obwohl die Wirtschaft im westlichen Mecklenburg nach Einschätzung der regionalen Unternehmerverbände in einem stabilen Zustand ist, wird sich um die weitere Entwicklung gesorgt.

19.04.2013
Anzeige