Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Grabschen wird künftig härter bestraft
Nachrichten MV aktuell Grabschen wird künftig härter bestraft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:01 08.08.2016

Anfang Juli hat der Bundestag eine Verschärfung des Sexualstrafrechtes beschlossen. Künftig soll neben dem Grundsatz „Nein heißt Nein“ auch das Grabschen als Straftat gelten. Im September muss das reformierte Gesetz noch den Bundesrat passieren, bevor es in Kraft treten kann.

Vor zwei Jahren hatte Justizministerin Uta-Maria Kuder (CDU) die Reform bei einer Konferenz ins Rollen gebracht. „Der Bundestag hat ein notwendiges Signal an alle Frauen und auch Männer gesetzt“, sagt Kuder.

Grabschen wird nach dem Entwurf mit einer Geldstrafe und in besonders schweren Fällen – wenn zum Beispiel mehrere Personen grabschen, wie zu Silvester in Köln – mit bis zu fünf Jahren Haft geahndet.

OZ

An den Stränden und in Spaßbädern im Land registrierte die Polizei vereinzelte Fälle sexueller Belästigung / Deutsche Badekultur schockiert / 202 Beamte zusätzlich im Einsatz

08.08.2016

Parteien setzen bei der Wahl auf erfahrene Kandidaten / FDP ist im Schnitt am jüngsten

08.08.2016

Strandkörbe an der Ostsee sind auch bei durchwachsenem Wetter beliebt / Andrang auch in Geschäften in den Innenstädten / Ozeaneum mit Besucherrekord

08.08.2016
Anzeige