Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Greifswalder Gesundheitsstudie jetzt auch in Polen
Nachrichten MV aktuell Greifswalder Gesundheitsstudie jetzt auch in Polen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 23.06.2016

. Nach dem Vorbild der Greifswalder Gesundheitsstudie SHIP sollen nun auch in Polen Menschen auf sogenannte Volkskrankheiten hin untersucht und nach ihren Lebensgewohnheiten befragt werden. Mit den Untersuchungen soll wie seit 17 Jahren  in der Hansestadt Greifswald und seit zwei Jahren in der brasilianischen Stadt Blumenau der Zusammenhang zwischen Risikofaktoren und Krankheiten ermittelt werden, teilte die Universitätsmedizin in Greifswald gestern mit. Dabei werden die Menschen auf Herz und Nieren untersucht und befragt. Zudem werden Blut- und Urinproben genommen.

Aus den Daten Tausender Studienteilnehmer ziehen die Forscher Rückschlüsse auf krankheitsverursachende Faktoren und entwickeln sinnvolle Vorsorgemaßnahmen. Für den polnischen Ableger der SHIP-Studie (SHIP bedeutet: Study of Health in Pomerania) in Bialystok würden 10000 Einwohner zur Teilnahme eingeladen.

Gerechnet werde mit 5000 Teilnehmern, die nach vier Jahren ein zweites Mal untersucht werden. Wissenschaftler aus aller Welt nutzen die Daten für die moderne Medizinforschung.

OZ

Der kommunale Energieversorger Wemag AG (Schwerin) hat im vergangenen Jahr einen Gewinn von 19,9 Millionen Euro erzielt.

23.06.2016

Boltenhagen – Ein kleines Symbol mit durchgestrichener Kamera, das als Fotografierverbot am Strand von Boltenhagen (Nordwestmecklenburg) zu verstehen war, sorgt für Aufregung.

23.06.2016

. Der Verein Willkommenskultur in Torgelow (Vorpommern-Greifswald) ist gestern mit dem Johannes- Stelling-Preis für Zivilcourage der SPD-Landtagsfraktion ausgezeichnet worden.

23.06.2016
Anzeige