Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Großer Bahnhof für kleine Hightech-Tischlerei aus MV

München/Rehna Großer Bahnhof für kleine Hightech-Tischlerei aus MV

Ein Roboter fertigt in der Rehnaer Firma Eigenstetter komplizierteste Teile / Dafür gab es bereits viele Preise / Heute will Angela Merkel auf der Handwerksmesse vorbeikommen.

Voriger Artikel
Harfen-Ensemble spielt bei „Jugend musiziert“
Nächster Artikel
Nordwestkreis: 400 Brandschützer ohne Schulung

Martin (l.) und Axel Eigenstetter

Quelle: privat

München. CSU-Chef Horst Seehofer war schon da. Und Kanzlerin Angela Merkel (CDU) hat ihr Kommen für heute angekündigt. Doch diesmal geht es nicht um den Zankapfel Flüchtlingspolitik, sondern um Hochtechnologie im Handwerk. Martin Eigenstetter (33) von der gleichnamigen Tischlerei aus Rehna (Nordwestmecklenburg) präsentiert derzeit auf der Internationalen Handwerksmesse in München Spitzenprodukte aus der eigenen Produktion. Bayerns Ministerpräsident etwa war bei seinem Besuch am Stand entzückt von einem futuristisch gestalteten Stehtisch, der aus Kunststoff gefertigt wurde.

Dabei ist das vor 30 Jahren von Vater Axel Eigenstetter gegründete Unternehmen nicht eine Tischlerei wie viele andere. In Rehna hat, vor allem mit dem Sohn und Ingenieur Martin, vor fünf Jahren Hightech Einzug gehalten. Seit seinem Studium in Rostock hat Eigenstetter junior Kontakt zu Forschern, etwa am Fraunhofer Institut, Anwendungszentrum Großstrukturen in der Produktionstechnik. 2011 hatte Eigenstetter die Idee, für besonders komplizierte Bauteile ein automatisches Bearbeitungszentrum mit Roboter zu entwickeln. Doch ohne staatliche Förderung wäre ein solch anspruchsvolles und komplexes Vorhaben zu risikoreich, winkten Experten ab. Doch mit der Unterstützung des Unternehmensberaters Kai Berg von der auf Innovationen spezialisierten ATI Küste GmbH bekam Eigenstetter dennoch die notwendige Unterstützung aus dem Topf des Zentralen Innovationsprogramms Mittelstand (ZIM) zugesprochen. „Uns wurden rund 100000 Euro Personalkosten erstattet“, erinnerte sich der Tüftler.

Das half schon gewaltig. Mit seinem Team aus der Tischlerei und Partnern aus der Forschung war er neun Monate lang mit der Planung der Roboterzelle beschäftigt. Drei Jahre lang dauerte die gesamte Entwicklung. Es entstanden Zeichnungen und 3-D-Modelle, Roboterbewegungen wurden am Computer simuliert und ein Systemintegrator baute die passende Steuerung. Da schaute keiner auf die Uhr. Lange habe er nicht gewusst, ob seine Idee auch wirklich funktionieren würde, bekannte Eigenstetter. Entscheidend sei dabei die Leistung des Teams gewesen: „Ohne das Wissen der Tischler wäre es nicht gegangen.

Sie wiesen immer wieder auf praktische Tücken hin, die es in der Theorie nicht gab.“

Heute kann man die hochmoderne Fertigungszelle im Rehnaer Unternehmen hinter Glas bestaunen. Fachleute sprechen von Fünf-Achs-Simultanbearbeitung. Der Roboterarm schwingt sich zum Werkzeughalter, wo er das passende Teil auswählt. Schließlich beginnt die Maschine zu rotieren. Späne fliegen durch die Luft und in Minutenschnelle ist aus einem eckigen Holzklotz ein kompliziertes Teil, etwa für eine filigrane Treppe, geworden. Selbst ein geübter Tischler würde dafür viel Zeit und Geschick benötigen. Eines der anspruchsvollsten Projekte war vor einiger Zeit eine neue Wendeltreppe für Schloss Bernstorf. Die Zeichnungen entstanden am Computer. Der Roboter fräste sie.

Heute will Eigenstetter die Kanzlerin in München von der Hightech-Tischlerei begeistern.

Handwerksmesse

18 Firmen aus MecklenburgVorpommern präsentieren sich bis zum 1. März auf der Internationale Handwerksmesse in München. Die meisten von ihnen sind auf zwei Gemeinschaftsständen vertreten. Mit ihren über 1000 Ausstellern gibt die Messe einen Überblick über die gesamte Bandbreite der Leistungen und Produkte des Handwerks. Über 60 Handwerksgewerke zeigen dabei die neuesten Trends und Innovationen. Am Rande der Messe kommt es heute traditionell zum Treffen der vier Spitzenverbände der deutschen Wirtschaft mit der Bundeskanzlerin.



Reinhard Zweigler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus MV aktuell
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.