Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Grundschullehrer können hoffen
Nachrichten MV aktuell Grundschullehrer können hoffen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 27.01.2018

Schwerin. Die von Gewerkschaften seit langem geforderte bessere Bezahlung der Grundschullehrer in MV rückt in greifbare Nähe. Nach dem CDU-Bildungspolitiker Marc Reinhardt sprach sich gestern auch der bildungspolitische Sprecher der SPD-Landagsfraktion, Andreas Butzki, dafür aus. Im Landtag sagte Butzki

gestern, bei der Entlohnung der Grundschullehrer müsse gehandelt werden. Dem Vernehmen nach gibt es Gespräche dazu auch in der Regierung. Gewerkschaften und Opposition fordern seit

Jahren eine Anhebung der Gehälter auf das Niveau von Regionalschul- und Gymnasiallehrern. Bisher liegen Grundschullehrer zwei Gehaltsstufen unter ihren Kollegen an weiterführenden Schulen. Als erster Politiker der Regierungskoalition hatte sich der bildungspolitische Sprecher der CDU-Fraktion, Marc Reinhardt, im Dezember für Gehaltserhöhungen für die Grundschullehrer ausgesprochen.

Der Landtag diskutierte auf Antrag der Linken über die Bekämpfung des Lehrermangels in MV. So hat jeder sechste zu Schuljahresbeginn 2017/18 eingestellte Lehrer keine Lehrbefähigung, ging aus einer Antwort der Regierung auf eine Anfrage der Linken-Fraktion Ende des Jahres hervor. Von 408 Neueinstellungen waren 67 sogenannte Seiteneinsteiger. Fraktionschefin Simone Oldenburg forderte schon länger die Lehrerausbildung und den Schuldienst in MV attraktiver zu machen. Iris Leithold

OZ

Schwerin. Bei den Verhandlungen für eine neue Große Koalition in Berlin mischt MV sehr personalstark mit.

27.01.2018

67,5 Jahre: So lange sind Greteliese und Egon Brauns aus Karlsburg bei Greifswald schon miteinander verheiratet.

27.01.2018

Todesopfer in Hamburg stammt aus Neubrandenburg

27.01.2018