Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
„Grusel-Clowns“ riskieren harte Strafen

Rostock „Grusel-Clowns“ riskieren harte Strafen

Die „Grusel-Clowns“ verbreiten auch in MV zunehmend Angst und Schrecken. Auf der Facebook-Seite der OSTSEE-ZEITUNG fragt Leserin Anett Beran Kegel: „Warum gilt für sie nicht auch das Vermummungsverbot?

Rostock. Die „Grusel-Clowns“ verbreiten auch in MV zunehmend Angst und Schrecken. Auf der Facebook-Seite der OSTSEE-ZEITUNG fragt Leserin Anett Beran Kegel: „Warum gilt für sie nicht auch das Vermummungsverbot?

Bei der Verfolgung von Grusel- Clowns „handelt es sich immer um Einzelfallentscheidungen“, erklärt Jörn Liebig von der Gewerkschaft der Polizei MV. Auf diese „Grusel- Clowns“ könne man das Vermummungsverbot nicht anwenden. Das untersage laut Versammlungsgesetz den Teilnehmern von Demonstrationen, ihr Gesicht zu verdecken oder Gegenstände mitzuführen, mit denen die Identität verschleiert werden soll, etwa Sturmhauben. Zuwiderhandlungen können mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder Geldstrafe geahndet werden.

Wenn Menschen sich bedrängt und eingeschüchtert fühlen, können die Täter verfolgt werden. Je nach Fall kann eine Attacke als Ordnungswidrigkeit, Bedrohung, Nötigung, versuchte oder gefährliche Körperverletzung gelten.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
England ist keine Option mehr

Ob es um Trump, die AfD, den Brexit oder Bob Dylan geht: Der peruanische Nobelpreisträger Mario Vargas Llosa nimmt kein Blatt vor den Mund.

mehr
Mehr aus MV aktuell
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.