Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Gute und schlechte Nachrichten für Bahnfahrer in MV
Nachrichten MV aktuell Gute und schlechte Nachrichten für Bahnfahrer in MV
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:04 30.11.2017

Ein heißes Jahr steht Bahnfahrern in Mecklenburg-Vorpommern bevor. Mit der Fahrplanumstellung am 10. Dezember, bundesweit der größten in der Geschichte der Deutschen Bahn, kommen einige Neuerungen auf Kunden zu, die bei der Beförderung im Land auf die Schiene setzen. Eine Übersicht über Verbesserungen, aber auch Einschnitte.

Fahrplanwechsel bringt mehr Züge / Baustellen sorgen aber für Ersatzverkehr

ICE hält, mehr Regionalzüge

Ab dem 10. Dezember hält der Intercity Express (ICE) von Köln nach Binz wieder zweimal in Rostock.

Mit Inbetriebnahme der neuen Schnellstrecke Berlin-München sollen Kunden künftig 90 Minuten früher in Rostock-Warnemünde sein. Freitags bis sonntags fahre der ICE direkt von Rostock bis München, sonnabends sogar bis/von Warnemünde. An anderen Tagen werde ein Shuttle von Rostock bis Berlin eingesetzt, so Bahnsprecher Burkhard Ahlert.

Zusätzliche Züge sind ab 10. Dezember unter anderem geplant für: Regionalexpress 5 (RE5) Neustrelitz-Neubrandenburg (freitags bis sonntags); RE9 Rostock-Stralsund (23 Uhr); ein Frühzug von Wolgast nach Heringsdorf; zwei S-Bahnen in Rostock nach 21 Uhr.

Ab Juni 2018 sind ein Früh- und ein Spätzug des RE1 zwischen Schwerin und Hamburg vorgesehen. Damit soll dem oft geäußerten Wunsch von Pendlern entsprochen werden.

Sperrung, Zugausfälle

Voll gesperrt wird die Strecke bei Bad Kleinen vom 8. Januar bis 14. April 2018. Dadurch ergeben sich Einschränkungen für folgende Verbindungen:

Intercity Hamburg-Schwerin-Rostock-Stralsund: Schwerin-Rostock Ersatzverkehr (Bus), Rostock-Stralsund entfällt ganz RE1 Hamburg bis Rostock: entfällt von Schwerin bis Bad Kleinen, von Bad Kleinen bis Rostock Ersatzverkehr.

RE4 Ausfall aller Züge zwischen Bad Kleinen und Bützow (Ersatz durch RE1); Doppeltakt der Züge Lübeck-Bad Kleinen.

Regionalbahn 17/RE2: Ausfall aller Züge Schwerin-Wismar, dafür Ersatzverkehr Schwerin-Bad Kleinen-Wismar.

Weitere Neuerungen 2018

Bis April gibt es Einschränkungen der Linie RE3 Stralsund-Greifswald-Berlin. Grund: Bauarbeiten am Karower Kreuz.

Vom 17. September bis 1. November wird die Strecke Rügendammbrücke wegen Korrosionsschutzarbeiten gesperrt. Für diese Zeit ruht der Bahnverkehr zwischen Stralsund und Altefähr und werde durch Busse ersetzt.

Die Regionalbahn 15 Waren/Müritz-Malchow wird 2018 eingestellt, da der Kreis sie laut Aussage der Bahn nicht mehr bestellt habe.

Der Fahrgastverband Pro Bahn in MV zeigt grundsätzliches Verständnis für notwendige Bauarbeiten am Schienennetz der Deutschen Bahn. Lieber sollte man jetzt sanieren, als später massive Schäden oder gar den Ausfall ganzer Strecken beklagen zu müssen, erklärt Sprecher Marcel Drews. Die Komplettsperrung des Bahnhofs Bad Kleinen sei aus seiner Sicht aber nicht nötig und bringe zusätzliche Belastungen vor allem für Tausende Pendler. Das sieht die Deutsche Bahn anders. Bei Bad Kleinen müsse eine komplette Moorstelle „vom Gleis aus“ abgetragen werden, so Sprecher Ahlert. Die Bahn investiere in diesem Jahr 145 Millionen Euro in MV. Für Schienenersatzverkehr solle ab Mitte Dezember eine Broschüre vorliegen.

Frank Pubantz

Mehr zum Thema

Linken-Chefin Wenke Brüdgam aus Tribsees will ihre Partei in eine Regierung führen – aber nicht um jeden Preis

30.11.2017

Linken-Chefin Wenke Brüdgam aus Tribsees will ihre Partei in eine Regierung führen – aber nicht um jeden Preis

30.11.2017

Linken-Chefin Wenke Brüdgam aus Tribsees will ihre Partei in eine Regierung führen – aber nicht um jeden Preis

30.11.2017

. Im Prozess um einen mehr als 20 Jahre zurückliegenden Mordversuch an einer Frau bei Schwerin erwartet die Verteidigung Freispruch für den Angeklagten.

30.11.2017

. Immer weniger Menschen im Nordosten bekommen Geld vom Staat zur grundlegenden Sicherung ihres Lebensunterhalts.

30.11.2017

. Der Prozess gegen drei mutmaßliche Betreiber der stillgelegten rechtsextremen Internetplattform Thiazi-Forum ist direkt nach Beginn unterbrochen worden.

30.11.2017
Anzeige