Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 4 ° Gewitter

Navigation:
Halloween: Schrecklich viel los im Land

Rostock Halloween: Schrecklich viel los im Land

Von Hexentanz bis Horror-Punk: Im Nordosten spukt’s unheimlich

Rostock. Für die einen ist es der blanke Horror, für die anderen der schaurig-schönste Spaß im Jahr: Halloween. In den USA ist das Fest der Gruselgestalten Kult. Auch an der Ostsee hat der kollektive Spuk viele Fans. Davon profitieren Kostümverleiher, Einzelhändler und Süßwarenhersteller. Der Gänsehaut-Faktor beschert ihnen erschreckend gute Geschäfte. Damit Zombies, Hexen und Dämonen nicht allein zu Hause umherspuken müssen, haben Veranstalter rund um den 31. Oktober unheimlich viele Aktionen geplant. Das lohnt sich für...

 

OZ-Bild

Schaurige Schönheit: eine als „La Catrina“ verkleidete Frau. „La Catrina“ ist die Symbolfigur für den Tag der Toten in Mexiko. Sie ist in Deutschland eine beliebte Halloween-Person.

Quelle: Foto: C. Faga/dpa

. . . jene, die tierisch viel Spuk-Spaß wollen

Wer es schaurig, aber familienfreundlich mag, für den verwandeln sich etliche, sonst friedliche Ausflugsziele zu Grusel-Kulissen. Am Sonnabend zum Beispiel geistert Graf Dracula durch den Wolgaster Tierpark. Der legendäre Transsylvanier lehrt samt Hexengefolge Kinder bei einem Rundgang ab 19 Uhr das Fürchten. Schrecklich schön wird es schon vorher: Um 15.15 Uhr startet am Schulzentrum an der Greifswalder Straße ein Lampion-Umzug mit Schalmeienorchester. Im Tierpark wird danach das beste Halloween-Kostüm prämiert. Eine Lasershow und ein kleines Feuerwerk krönen den Abend. (Erw. 5,50 Euro, Kind 2,50 Euro).

Ebenfalls am Sonnabend wartet der Rostocker Zoo ab 17 Uhr mit einem Lampionfest auf. Höhepunkt der Halloweensause ist eine Feuershow. (Erw. 6 Euro, Kind 3 Euro).

„Süßes sonst gibts Saures“ heißt es am Sonntag ab 11 Uhr im Bärenwald in Stuer (Kreis Mecklenburgische Seenplatte). Ein fingerloser Koch kredenzt Gruselgerichte, in der Hexenlounge werden Pestgetränke gereicht. Ab 17.30 Uhr entführt Vampirjäger „Van Helsing“ Unerschrockene zu Spuktouren durch den Park und präsentiert seinem sensationslustigen Publikum Wesen aus der Zwischenwelt. (Erw.

11 Euro, Kind 5 Euro).

Im Wildpark Güstrow geben am Montag zwischen 16.30 und 20 Uhr dubiose Schauergestalten Teilnehmern der Halloween-Rallye Rätsel auf. (Erw. 11 Euro, Kind 6 Euro).

Zur Dunkel-Munkel-Party lädt der Schweriner Zoo am Dienstag ab 15 Uhr. Hexengeschichten, Gruselgesänge, ein Kostümwettbewerb und ein Lampionumzug sind geplant. (Erw. 12,50 Euro, Kind 4

Euro). Am Dienstag ab 16.30 Uhr tischt das Team des Stralsunder Zoos Besuchern Horrordelikatessen wie Spinnenweben am Stiel und Leichenwurstfinger vom Grill auf. Das Ackerbürgerhaus wird zum Spukschloss. Am Wolfsgehege erwarten der Teufel und seine Wächter Wagemutige, um sie das Gruseln zu lehren. (Erw. 7 Euro, Kind 3 Euro).

Heiß her geht’s Halloween im Tierpark Ueckermünde: Feuertanz, Lagerfeuer und Knüppelkuchenbacken stehen auf dem Programm. Los geht es am Dienstag ab 16 Uhr. (Erw. 10 Euro, Kind 4,50 Euro)

. . .Partymonster und Schock-Rocker

Hier braucht das Publikum starke Nerven: In Rostock jagen am Sonntag ein blutrünstiger Doktor, ein Werwolf und ein Horror-Clown hartgesottenen Musikfans Schauer über den Rücken: „The Other“ gilt als bekannteste Horrorpunk- Band Europas und macht auf der Hell-Nights-Tour einen Abstecher in den Mau-Club. Einlass ist ab 19 Uhr. (Tickets im VVK 14,10 Euro). In der Nacht darauf lädt der LT-Club zum „Bloody Monday“. Los geht’s eine Stunde vor Mitternacht. (VVK 4 Euro) Übermorgen heißt es im Mensaclub Greifswald „Trick or Treat“: Die Halloween-Party steigt ab 23Uhr. Kostümierte kommen kostenlos rein.

. . . für Gruselgestalten, die auf Touren kommen möchten

Im Naturerbezentrum Rügen in Prora geht es heute hoch hinaus: Ab 17 Uhr erwartet Besucher eine mystische Halloween-Führung auf dem Baumwipfelpfad. Für kostümierte Kinder ist der Eintritt frei.

(Anmelden: ☎ 038393/ 662200).

Am Dienstag wird die Darßbahn zum Zombie-Zug: Um 17 Uhr können Schreckgestalten sowohl in Zingst an der Haltestelle am Kurhaus als auch in Prerow an der Haltestelle der Tourismusinformation zusteigen. Die Abenteuerreise wird Kindern mit Naschereien versüßt und mit einer Party gekrönt. (Karten im VVK: Erw. 13 Euro, Kind 10 Euro; www.benbuddel.de) Schauergeschichten bekommt man bei zwei Führungen in Greifswald zu hören. Am 31. Oktober führen Studenten über den alten Campus. Start ist am Rubenowdenkmal. Die erste Tour beginnt 19, die zweite 19.30 Uhr. (3 Euro, Kostümierte gruseln sich kostenlos) Nachtgespenster in Kauflaune sind übermorgen in Neubrandenburg richtig: Bis 23 Uhr sind beim Halloweenshopping mehr als 150 Geschäfte der Innenstadt geöffnet. Feuershows und Fackelschein sorgen für das passende Ambiente. In Rostock ist tags darauf verkaufsoffener Sonntag.

. . . Fans geistreicher Tropfen

Whiskey aus dem Halloweenland USA können sich Genießer am 30. und 31. Oktober ab 18.30 Uhr beim Halloween-Tasting in Neukloster munden lassen. Der dortige Whisky Club schenkt sechs Sorten ein, dazu gibt es Kürbissuppe, Burger und Apfelkuchen. (37 Euro, Anmelden: ☎ 038422/ 587370) . . . Wasserratten und Hüllenlose

Der Hansedom Stralsund macht den Schrecken zum zweitägigen Spektakel: Bei einer Übernachtungsparty können Sieben- bis Zwölfjährige ab morgen 17 Uhr bis Sonntagvormittag Geisterstunden erleben. (24,90 Euro, Anmelden: ☎ 03831/ 37330).

Ein heißes Halloweenevent ohne Verkleidung bietet das Hotel The Grand Ahrenshoop: Morgen ab 21 Uhr gibt’s im Spa Saunaaufgüsse und Snacks (25 Euro, Anmelden: ☎ 038220/ 678 481)

Lukrativer Spuk

200 Millionen Euro setzen Handel und Industrie in Deutschland pro Jahr mit dem Halloween-Geschäft um. Am Gruselfest scheiden sich die Geister:

Einer Umfrage des Onlineportals Yougov zufolge erwägt jeder siebte Erwachsene, sich zu verkleiden. Knapp die Hälfte der Befragten glaubt, dass der US-Import die deutsche Kultur verdrängt. 46 Prozent sehen das „ganz und gar nicht“ oder „eher nicht“ so.

Antje Bernstein

Voriger Artikel
Mehr zum Artikel
Ribnitz-Damgarten
Ribnitz-Damgarten hat in den vergangenen Jahren sparsam gewirtschaftet.

Etwa neun Millionen Euro hat Ribnitz-Damgarten als sogenannte liquide Mittel im
„„Sparstrumpf““. In den vergangenen Jahren ist stets weniger Geld ausgegeben worden, als zum jeweiligen Jahresbeginn geplant wurde. Doch hat das zur Folge, dass die Bernsteinstadt jetzt in Geld schwimmt?

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus MV aktuell
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.