Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Hesse: Inklusion nicht um jeden Preis
Nachrichten MV aktuell Hesse: Inklusion nicht um jeden Preis
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:01 14.11.2016
Ministerin Birgit Hesse (SPD) Quelle: Büttner/dpa

. Bildungsministerin Birgit Hesse (SPD) hat den Eltern mehr Transparenz bei den Inklusionsbemühungen an den Schulen zugesagt. Sie reagierte damit am Samstag beim Schulkongress in Rostock auf Kritik von Eltern und des Landeselternrates an dem bisherigen Stand der Inklusion.

Im Bildungsministerium werde derzeit darüber beraten, für Kinder mit einem hohen Förderbedarf gezielt gesonderte Klassen einzurichten und sie anders zu beschulen. Es gebe beispielsweise Kinder, die extrem verhaltensauffällig seien und schlagen oder beißen. „Da muss eine andere Lösung gefunden werden.“ Diese Kinder könnten einen Klassenverband sprengen und Lehrer überfordern. „Ich bin ein absoluter Verfechter der Inklusion, aber sie hat auch Grenzen.“

Die Vorsitzende der Linksfraktion, Simone Oldenburg, erklärte, Hesses Ankündigungen beinhalteten weniges Neues: „Die Inklusionsstrategie, die die Fraktionen von SPD, CDU und der Linken in einem langwierigen Prozess erarbeitet und im Frühjahr dieses Jahres im Landtag verabschiedet haben, beinhaltet genau die Aspekte, die von der Ministerin jetzt als Neuerung dargestellt werden.“

Hesse betonte, dass die Aufnahme von behinderten Kindern in eine reguläre Klasse eine Bereicherung darstellen kann. Es sei wichtig für jedes Kind, frühzeitig zu lernen, dass Menschen nicht alle gleich sind und Behinderungen ein Teil der menschlichen Normalität sind. Die neue Vorsitzende des Landeselternrats, Anja Ritter, hatte zuvor kritisiert, dass es bei der Inklusion noch erhebliche Schwierigkeiten gebe. „Wir hätten erwartet, dass zuerst die Strukturen für die Inklusion geschaffen werden.“ Derzeit sei es so, dass die Umsetzung ohne neue Strukturen angelaufen ist und das vielfach auf Kosten der Kinder. Auch gebe es Lehrer, die mit der Inklusion völlig überfordert seien.

Joachim Mangler

OZ

Mehr zum Thema

Niemand wollte es glauben. Nun ist es wahr. Trump hat gewonnen. Ein Politlaie, ein für viele brandgefährlicher, brutaler Demagoge. Clinton - geschlagen. Eine Sensation.

09.11.2016

Immobilien sind derzeit bei den Deutschen als Geldanlage sehr begehrt. Sie zählen zu den wichtigsten Bestandteilen der Altersvorsorge, fast jeder Zweite nutzt dafür eine Eigentumswohnung oder ein Haus.

11.11.2016

Zahlreiche Veranstaltungen in Greifswald buhlen um Publikum / Hier kommen die Empfehlungen für heute und morgen

12.11.2016

. Im Zusammenhang mit der Diskussion um rechtswidrige Datenspeicherung in der bundesweiten Rauschgiftdatei hat die Bundesdatenschutzbeauftragte Andrea Voßhoff ...

14.11.2016

. Die Umsatzsteigerungen im bisherigen Jahresverlauf lassen den Einzelhandel in MV voller Zuversicht in Richtung Weihnachtsgeschäft blicken.

14.11.2016

Das wird die Nacht der Nächte für alle Mondsüchtigen in Deutschland: Wer heute in den Nachthimmel schaut, bekommt den wohl größten und schönsten Vollmond seines Lebens zu sehen.

14.11.2016
Anzeige